Grausamer Fund

Asunción: Wegen des Wasserpegels des Río Paraguay gezwungen das Haus zu verlassen, kamen die Eigentümer gestern zurück, um nachzusehen, wie die Situation ist. Sie fanden einen Leichnam.

“Der total verweste Mann könnte Opfer eines Stromschlags geworden sein. Wir untersuchen das“, erklärte der untersuchende Polizist Fredy Velázquez. Die Eigentümer meldeten den Fund im Ortsteil Botánico, nachdem sie seit Wochen nicht mehr auf dem Grundstück waren. Ob es ein Dieb war oder ein angeschwemmtes Opfer ist noch nicht klar. Eine Autopsie wurde angeordnet. Falls man ihn identifizieren kann, könnte sich der Fall auflösen.

Bei Überschwemmungen kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Stromschlagopfern, die in Booten zu ihren Häusern rudern und dabei die Kabel missachten, die noch aktiv am Stromnetz hängen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.