Grausamer Fund am Rande eines Fußballspiels

Encarnación: Am Nachmittag des vergangenen Samstags kam es zum Abbruch eines Fußballspiels, als ein Mädchen ihrer Mutter berichtete, dass ihr Hund ein totes Huhn gefunden habe. Jedoch war dies kein Tier sondern ein totes Neugeborenes.

Der Vorfall ereignete sich im Stadtviertel San Isidro von Encarnación.

Der grausame Fund wurde nur wenige Meter neben einer Wohnsiedlung, auf einer Weide, gemacht. Beamte aus der 40. Polizeistation nahmen die Ermittlungen in dem Fall auf. Zusätzlich ordnete die Staatsanwaltschaft die Überstellung des Leichnams in die Gerichtsmedizin an.

Vor allem Mütter drückten ihre Trauer und Empörung über ein solch tragisches Ende eines unschuldigen Lebewesens aus. Laut den ersten Ermittlungen sei der Körper das Babys voll entwickelt gewesen und muss in der Nacht oder am frühen Samstag auf der Weide, neben dem Fußballplatz, abgelegt worden sein.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.