Grippe gerät in den Hintergrund

Asunción: Die Fälle von echter Grippe oder Influenza traten dieses Jahr deutlich in den Hintergrund. Nur Covid-19 ist in aller Munde oder auf den Titelseiten der Zeitungen zu lesen.

Das Influenzavirus trat in diesem Jahr aufgrund der Verdrängung des neuen Virus namens SARS-CoV-2-Coronavirus, das die Covid-19-Krankheit verursacht, in den Hintergrund. Die Auswirkungen der Krankheit in der Wintersaison waren im Vergleich zu den Vorjahren, die die Hauptursache für die saisonale Krankheit sind, geringer.

Das Coronavirus verdrängte im Zeitraum 2020 nicht vollständig andere Erkrankungen, aber zu einem großen Prozentsatz Influenza und andere schwerwiegende Infektionen der Atemwege.

Ärzte glauben, dass es sich dabei vor allem um die Prävention handelt, mit der Anwendung von Hygienemaßnahmen und der geringen Menschenmenge in der Wintersaison, sowohl in Schulen, Einkaufszentren, Bars als auch in anderen Räumlichkeiten. Dr. Ricardo Oviedo, Direktor des Ingavi-Krankenhauses des Instituts für soziale Sicherheit (IPS), wies darauf hin, dass es in diesem Jahr unter den Covid-19-Fällen nicht einmal 10 Grippepositive in diesem Notfallzentrum für Atemwege gab.

Wenn im Ingavi-Hospital eine Person mit respiratorischen Symptomen eingeliefert wird, testet man sie zuerst auf Covid-19. Wenn negativ, werden andere Untersuchungen durchgeführt, um eine andere Krankheit, einschließlich Influenza, zu diagnostizieren.

Dr. Robert Núñez, Direktor der XVIII. Sanitärregion, wies darauf hin, dass Händewaschen, Impfungen sowie Distanzierungen einen großen Einfluss auf die Verringerung der Atemwegsbeschwerden und der Influenza im Land haben.

„Wir haben gesehen, dass die Fälle von Atemwegsbeschwerden im Allgemeinen erheblich zurückgegangen sind. Dies ist hauptsächlich auf sanitäre Maßnahmen zurückzuführen“, fügte er an.

Grundlegende Schutzmaßnahmen wie die Verwendung einer Maske, eines Alkoholgels und des Händewaschens verhindern nicht nur das Coronavirus, sondern auch andere Atemwegserkrankungen.

„Durch die Erhöhung der Sorgfalt bei der Händehygiene und der Reinigung von Oberflächen wird die Ansteckung mit Influenza verringert“, erklärte Dr. Robert Núñez und besteht darauf, weiterhin strenge Hygienemaßnahmen zu einzuhalten.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

18 Kommentare zu “Grippe gerät in den Hintergrund

  1. „dass es in diesem Jahr unter den Covid-19-Fällen nicht einmal 10 Grippepositive gab“, ja, das ist wirklich nicht viel. Und ies dankdem alle ständig die Hände gewaschen haben. Etwas irritierend, dass sich trotzdem Menschen mit Uhhh-Viru-V2.x angesteckt haben. Aber auch dafür werdens ne Erklärung finden.

  2. „dass es in diesem Jahr unter den Covid-19-Fällen nicht einmal 10 Grippepositive in diesem Notfallzentrum für Atemwege gab.“
    Dafür gibt es ein ganz einfache Erklärungen. Wenn ein Patient mit den für Dioagnosezwecke völlig untauglichen PCR-Test postiv auf Covid 19 getestet wurde, stehen natürlich keine Fragen zu einer anderen Krankheit im Raum.
    Es ist davon auszugehen, dass diese 10 Grippepositiven nicht C19 positiv waren, da man sie ja sonst nicht gefunden hätte.

  3. Ist doch logisch! Seit Corona gibt es keine Grippe mehr – alles ist nur noch Corona, Corona! Nun müßte doch wirklich dem größten Idioten im Lande ein Licht aufgehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. ja die grippe von 2020 heisst halt uiuiui hooax covid das hat halt noch keiner behirnt, lediglich die spanische grippe hätte covid den platz ganz oben streitig gemacht aber die wurde ja besiegt ohne die demokratiie weltweit zu zerschlagen

  5. ich habe mir in der pandemie genauso oft die hände gewaschen wie vorher auch , ins geschäft geh ich ohne händewaschen, alkohol verweigere ich ausser er ist zum trinken, den isamfetzen trage ich auch nicht wirklich, dafür hab ich ein ärztliches atest das mich dafür schützt die muslimmaske zu tragen und habe keinerlei probleme damit weil es auch andere gibt die mir in der art folgen … wur werden es überleben, die ganzen anderen trottel können sich ja totspritzen lassen, ich sivher nid

    1. 1. Sars-CoV2 ist nicht due Grippe, Coronaviren sind keine Influenzaviren und machen nicht das gleiche Krankheitsbild. Der wichtigste Unterschied ist, dass sie die kleinen Blutgefäße angreifen und damit Durchblutungsstörungen in den Organen auslösen können.
      2. Die einzigen, due die Demokratie gerne zerschlagen würden, sind die extremen Rechten und ein Teil der Querdenker, der sich schon mal Gedanken über die Erstürmung des Reichstags und eine neue, nicht etwa parlamentarisch abgestimmte, sondern von den Oberquerdenkern für alle ausgedachte Verfassung macht.
      3. Auf Rassismus und kleinkindliches Trotzverhalten wäre ich nicht stolz.

  6. Es wird eben alles als covid deklariert und ohne testen und maßnahmen würden wir nichts bemerken. So ist das jetzt. Es gibt keine politik mehr und schon gar keine wissenschaft, es sind nur agendas. Also ein thema so abstrakt und unsichtbar wie möglich, welches mit gleichgeschaltener propaganda durchgepeitscht wird und dann kommt ein anderes und es sind nur die interessen einiger wirklich reicher. Es funktioniert aufgrund globalisierung mit konzernen. Das nächste ist jetzt e mobilität. Die anglo amerikanische finanz hat schon entschieden, dass bayer monsanto kauft und europa jetzt green wird. Mal schauen ob man in deutschland in 10 jahren nur noch tesla kaufen darf oder auch noch ein deutsches e auto…

    1. Fast 6000 Schwerkranke gleichzeitig mit extrem ähnlichem Krankheitsbild auf den Intensivstationen in Deutschland würde man nicht bemerken?? Schwere atypische Lungenentzündungen mit nachfolgenden Organschäden (nicht nur) der Lunge? Ich habe lange genug auf der internistischen Intensivstation gearbeitet, um Ihnen da vehement zu widersprechen! Oder weshalb meinen Sie haben in China frühzeitig Mediziner Alarm geschlagen, als es wieder loszugehen schien wie damals bei Sars-1? Weil alles war wie immer? Ich kann Ihnen versichern, dass in den deutschen Krankenhäusern nichts ist wie immer. Es mag für viele beruhigend sein, sich einzureden, das alles sei ein großer Fake. Ist es aber nicht. Großes Medizinerehrenwort.
      P.S. Ich arbeite für niemanden und werden von niemandem bezahlt. Aber ich bin vom Fach.

      1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

        Stimmt, in den Krankhäusern ist nichts mehr normal, wie man hier anschaulich demonstriert bekommt:
        https://orbisnjus.com/2021/01/02/in-video-herzergreifend-so-retten-frontline-kliniken-corona-patienten/

  7. Hat es sich noch nicht bis hierher herumgesprochen, daß der tolle Test gar nicht zwischen Corona- und Grippeviren unterscheiden kann?
    Also waren und sind alle positiv Getesteten natürlich an Covid-19 erkrankt.
    Außerdem rennen die Leute nicht mehr wegen jedem Huster oder Nieser zum Arzt oder ins Hospital.
    Keiner will positiv getestet und mit der gesamten Familie in Quarantäne gesteckt werden.
    Früher legte man die Oma oder den Schwiegeropa mit einem grippalen Infekt für 2 bis 3 Wochen ins Hospital. Dort konnte dann die ganze Familie im Winter im Warmen, im Sommer im Kühlen sitzen.
    Heuer kuriert man den Schnupfen wieder daheim aus.

    1. 1. SELBSTVERSTÄNDLICH kann der PCR-Test allen Lügen zum Trotz sehr gut unterscheiden zwischen Grippe und Corona, er kann sogar innerhalb der Familie der Coronaviren unterscheiden, sodass Hunde-oder Kuhcoronaviren nicht angezeigt würden, lediglich Sars-1 würde ebenfalls positiv anschlagen. Ich spreche nicht von Antikörpertests, die z.T. gar nicht ausreichend genormt sind und für die Diagnostik einer Infektion nicht geeignet, sondern nur für Durchseuchungsstudien.
      2. Sie scheinen den Unterschied zwischen „grippaler Infekt“, „Schnupfen“ und einer Influenza nicht zu kennen. Sie befinden sich in Deutschland damit in guter Gesellschaft. Im Englischen ist die Sprache da präziser: „common cold“(Erkältung) ist nicht gleich „flu“(Influenza). Eine Influenza ist in aller Regel mit einem schweren Krankheitsbild verbunden, damit landet man meistens beim Arzt und in der Krankschreibung. Die aktuellen Hygienemaßnahmen haben die Übertragung der Influenza in sehr vielen Ländern extrem reduziert, auch in Deutschland gab es kaum Fälle. Und das liegt nicht daran, dass weniger getestet wird als früher. Gerade in Zeiten von Covid ist eine Influenza die wichtigste Differentialdiagnose bei mittelschwerem bis schwerem Verlauf. Bei leichtem Verlauf ist die Influenza unwahrscheinlich.

      1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

        Was für ein Propaganda-Quatsch.
        Wenn sie vom Fach sind, ist ihnen Kary Mullis sicher ein Begriff.
        Er sagte mehrfach öffentlich, dass PCR-Tests nicht zu Diagnostik taugen!
        Und abgesehen davon, wenn sie vom Fach sind, beweisen sie erst mal die Existenz von SARS-CoV-2!
        https://dudeweblog.wordpress.com/2020/11/05/wie-alles-begann-sars-cov-2-die-virusluege-entlarvt/

        1. Was du behauptest ist nicht stichhaltig belegt, dann bitte mit Quelle wann und in welchem Artikel oder Interview Mullis das gesagt haben soll.
          Und zu deiner Propagandakritik, da bist du auf weiter Flur der einzige der hier Propaganda für seinen verschrobenen und überaus unübersichtlichen Blöggchen macht.

          1. „you can find almost anything in anybody“
            !!
            https://www.bitchute.com/video/wOSeTz57xrCF/

            Im verlinkten Artikel zur Viruslüge ist gar nichts Propaganda – ausschliesslich knallharte wissenschaftliche Fakten + die explizite Aufforderung, diese Fakten WISSENSCHAFTLICH zu widerlegen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.