Grundnahrungsmittel verdoppelten sich im Preis

Asunción: Die Inflation wirkt sich stark auf Grundnahrungsmittel aus. Viele Produkte haben sich sogar im Preis verdoppelt. Das beichten Händler vom Mercado 4. Sie behaupten auch, dass die Verkäufe nach dem hohen Preisanstieg zurückgegangen seien.

Eine Händlerin berichtete, dass ein Sack Maniok früher 80.000 Guaranies gekostet habe, jetzt verkaufen sie ihn für 160.000 Gs.

Sie fügte hinzu, dass die Produkte nicht von erster Qualität seien, sodass der Verkauf deshalb noch schwieriger sei. Man versuche, Maniok pro Kilo zu je 5.000 Guaranies anzubieten, weil die Leute sich keinen Sack mehr leisten können. Während eine andere Verkäuferin berichtete, dass sie Mais früher für 10.000 Guaranies pro Beutel verkauft haben, dies derzeit aber für 20.000 Gs. machen müssen.

Alles, absolut alles, stieg im Preis, Gemüse, Obst, Backwaren und sogar Gas. Die Händler weisen darauf hin, dass die Situation zunehmend unhaltbar werde und der Verkauf massiv eingebrochen sei, da die Menschen weniger Produkte mit nach Hause nehmen.

Wochenblatt / NPY

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Grundnahrungsmittel verdoppelten sich im Preis

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.