Guairá: Betrunkener Polizist fährt in ein Fahrzeug und zwei Häuser

Yataity: Ein Polizist aus der eingangs erwähnten Ortschaft hat gestern wohl die Feiern zum Polizeitag ausgiebig genossen. Er wurde nach einem Unfall in der eingangs erwähnten Stadt festgenommen, mit 1,55 mg/l Alkohol im Blut.

Bei dem Verhafteten handelt es sich um Colman Paiva, 51 Jahre alt, ein leitender Unteroffizier der Nationalpolizei, mit Wohnsitz in Laguna Hu, Yataity, Departement Guairá.

Der Polizist war in seinem schwarzen Nissan unterwegs, als er die Beherrschung über das Fahrzeug verlor und daraufhin gegen einen geparkten Toyota der Marke Corolla prallte, der Ever Goiris (37) gehört.

Nach dem Bericht von der Polizeiwache 10 sei Paiva anschließend in die Wand eines Hauses gefahren. Als er zurückstoßen wollte, prallte er gegen die Wand eines anderen Gebäudes. An beiden Häusern kam es zu materiellen Schaden.

Inspektoren von der Caminera aus der Stadt Mbocayaty führten einen Alkotest bei dem Polizisten durch, der ein positives Ergebnis hervorbrachte, wie eingangs beschrieben.

Der Vorfall wurde dem Staatsanwalt Bernardo Elizaur gemeldet, der die Inhaftierung des Mannes anordnete. Des Weiteren wies Elizaur an, Paiva auf die 5. Polizeistation im Stadtviertel Yvaroty von Villarrica zu überstellen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Guairá: Betrunkener Polizist fährt in ein Fahrzeug und zwei Häuser

  1. Tja, offensichtlich sind Polizisten auch nur Menschen, und da menschelt es offensichtlich halt mal? Vorbildfunktion? naja…….Wunschdenken. Erinnert mich an die Leherin aus Bokke…

  2. Polizisten na ja sind machen auch Fehler wie jeder andere auch.Dafür zahlt er seinen Preis,
    Trinkfest war der Mann nicht!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.