Halbe Tonne Marihuana während der Quarantäne beschlagnahmt

Canindeyú: Während der Quarantäne sind überall die Fahrzeugkontrollen der Polizei und anderer Behörden verstärkt worden. Ein Lastwagen mit doppeltem Boden transportierte fast eine halbe Tonne Marihuana, aber Beamte der Anti-Drogenbehörde Senad konnten die Fracht sicherstellen.

Ein Lastwagen mit doppeltem Boden wurde von der Behörde Senad beschlagnahmt, in dem man 587 Kilo gepresstes Marihuana fand.

Beamten des Nationalen Anti-Drogen-Sekretariats gelang der große Schlag aus einem in Canindeyú kontrollierten Lastwagen mit doppeltem Boden die Drogen sicherzustellen, nachdem während der Quarantäne mehr Einsatzkräfte auf den Straßen unterwegs sind.

Der LKW-Fahrer wurde von den Ermittlern festgenommen und der Staatsanwaltschaft zur Verfügung gestellt. Anscheinend war die Fracht für Brasilien bestimmt.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Halbe Tonne Marihuana während der Quarantäne beschlagnahmt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.