Harter Schlag gegen den Drogenhandel

Fünf Razzien wurden im Departement San Pedro durchgeführt, dabei konnten Polizeikräfte mehr als 10 Tonnen Marihuana beschlagnahmen.

Im Laufe des Freitags unternahmen verschiedene Behörden, darunter das Anti-Drogen Sekretariat Senad, die Nationalpolizei und Agenten des Nachrichtendienstes Durchsuchungen verschiedener Liegenschaften im Bereich von General Resquin vor. Dabei wurden 10.500 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt, zum größten Teil gepresst und schon für den Abtransport vorbereitet. Eine Person sei, laut den Ermittlern, verhaftet worden. Er soll der Anführer beim Vertrieb des Rauschgiftes sein. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die sichergestellte Menge einen Marktwert in Höhe von mehr als 315.000 US Dollar erzielt hätte.

Quellen: Ultima Hora, ABC Color