Hat die EPP wieder zugeschlagen?

Der Besitzer einer Estancia wurde angeblich gestern entführt. Er soll mit einem Minderjährigen verschleppt worden sein, der aber später wieder freigelassen wurde.

Romulo Rojas heißt die vermisste Person auf der Ranch “Santa Catalina“ aus der Gegend von Hugua Ñandu, in Concepción. Es ist ein Einzugsgebiet der selbsternannten paraguayischen Volksarmee EPP. Raul Pereira, Sprecher von der Joint Task Force (FTC), die sich vor Ort befindet, bestätigte, dass in der Tat eine Anzeige über eine vermisste Person eingegangen sei. Mittlerweile forschen seine Agenten und Anti-Entführungskräfte nach dem Mann um das Verschwinden zu bestätigen oder auszuschließen. In den nächsten Stunden sollen weitere Einzelheiten folgen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.