Hat man kein Geld, hat man Probleme, hat man zu viel Geld, hat man andere

Asunción: Im Gegensatz zur Argentinien, wo der Zentralbank US-Dollar in den Reservoirs fehlen, wissen die Angestellten der paraguayischen Zentralbank nicht mehr wohin damit.

„Die Banken und Wechselstuben nehmen jeden Tag neue Dollar an und regen sich auf weil die Banco Central de Paraguay ihren Auflagen macht, wie man diese einzubringen hat. Aus diesem Grunde werden in Ciudad del Este schon keine US.-Dollar mehr bei Banken angenommen, weil diese nicht die Sicherheit haben, dass die Zentralbank ihnen diese abnimmt. Im vergangenen Juli wurde ein Gesetz gebilligt, durch welche die Zentralbank verantwortlich für die Einlagerung der US-Dollar ist. Diese Maßnahme stehen jedoch weder Banken noch Wechselstuben positiv gegenüber

Der Präsident der paraguayischen Zentralbank, José Cantero,, erklärte: „Um die Einlage zu akzeptieren fordern wir eine Versicherungspolice für das Kapital und das dauert“. Aus diesem Grund wird bei immer mehr Banken vermieden US-Dollar anzunehmen, da die eigenen Lager voll sind. Nur vier Banken exportieren Bargeld ins Ausland. Die Währung ist jedoch meistens Real und einige Dollar, die jedoch neuen Datums sein müssen, da alte Serien in Brasilien nicht angenommen werden.

Wochenblatt / es.cointelegraph.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Hat man kein Geld, hat man Probleme, hat man zu viel Geld, hat man andere

  1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Also die Privatbanken sollen die US Dollar zur Zentralbank bringen um sie dort einzulagern. Gibt es einen Ueberschuss an USD warum dann ist der Dollar noch so hoch?
    Gibt es zu viele USD wuerde ich mal raten die werden nicht fuer Kredite gebraucht so dass die Kreditvergabe stagniert. Zudem werden Neuinversionen in USD getaetigt so dass diese wohl total stagnieren.
    Ansonsten ist das ne sehr weise Regelung die Banke zu zwingen der ZB alle Dollar auszuhaendigen. So kann die ZB gegebenenfalls einen PYG Waehrungsverfall vorbeugen und der Guarani bleibt immer stabil. Was in Paraguay von eh und je noch immer gut funktioniert hat, als einziges, ist die Zentralbank und deren Geldpolitik. So gibts hier niemals eine galoppierende Inflation.
    Man muss die Banken mit vorgehaltener Waffe zwingen die USD der ZB auszuhaendigen und diese von der US Regierung als „auf immer“ gueltiges Zahlungsmittel anerkennen zu lassen. Damit koennte Paraguay wenigstens von den USA die noetigsten Waren beziehen finge der PYG auf einmal an zu galoppieren.
    Im Notfall konfisziert die ZB halt die US Banknoten und braucht die fuer nationale Notstaende – die Weimarer Republik laesst gruessen.
    Uebrigens: die Weimarer Republik liess absichtlich das deutsche Geld damals galoppieren. Warum? Nun so zahlten sie auf die Schnelle die Kriegsschulden ab. Nehmen wir mal an dir wird 1 Billion Reichsmark Reparation aufgebrummt. Die Alliierten vergassen damals ganz die Reparationen an etwas festzumachen was im Wert stabil blieb. So wurden die Reparationen in Reichsmark festgesetzt. Was machst du als Reichsbank? Du druckst denen schnell einen 1 Billion Schein Reichsmark und schwups hast alles abbezahlt. Die Inflation wurde damals absichtlich ins galoppieren gebracht.
    Als Resultat von 1918 verloren die Amerikaner ihre Kunden so dass ihnen 1929 die Finanzkrise traf. Dasselbe passiert China auch legen sie sich mit den USA (deren Hauptkunde) an denn an wen wollen sie dann was verkaufen? Nur der Ami hat das Geld um was zu kaufen. Dasselbe droht Deutschland da deren Wirtschaft zu 50% exportorientiert ist.
    Die amerikanische Wirtschaft ist eher auf den Binnenmarkt ausgerichtet so dass sie relativ schocksicher sind.
    Die Paraguayische Realwirtschaft wuerde ich sagen ist etwa 75% Exportorientiert vor allem wegen Fleisch und Soya. Sogar noch weit starker exportorientiert wie die Deutschen und in etwa so wie die Chinesen.
    Paraguay und China koennen beide nicht ihrer eigenen Bevoelkerung was verkaufen da diese eben kein Geld haben das zu bezahlen. Das ist der Fluch wenn man seine eigene Bevoelkeurng arm gehalten hat.
    Peter Zeihan – Global Analysis – June 2020 – Full Interview – https://www.youtube.com/watch?v=D6Nb2Mhyi8A

      1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

        …wie is es dann?
        Aber davon hoert man ja bei ihnen nix.
        Merkwuerdig…
        Der USD duerfte die Zahlwaehrung fuer Drogentransaktionen sein. Will die ZB dieses Zahlmittel deshalb vom Markt haben?
        Klaeren sie uns auf…

      2. Also nein und nochmals nein! Kuno der Ochse vor dem Berg und auf der Palme leidet nicht nur an Minderwertigkeitskomplexen ,. sondern an einem gewaltigen Mitteilungsdrang. Letzterer soll ihm helfen, seine Komplexe abzubauen. Damit die Menschheit auch weiß, was er für ein toller, schwer bewaffneter Christ ist, kloppt der ständig irgend welche scheinheiligen Bibelsprüche. Wenn man diese nicht glaubt, zitiert er andere und wird ungehalten. Genau wie sein Bruder im Herrn. Kuno ist also ein bibeltreues Universalgenie! Alle Achtung. Gäbe es einen Nobelpreis für dumme Geschwätzigkeit, würde er ihn gewinnen, jedes Jahr.

        1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

          Kein Problem. Ich nehm den mit 1 Million $ dotierten Preis gerne alleine in Empfang. Moeglichst jedes Jahr. Man hat ja schliesslich Ehre im Leib.
          Denn schon den Messias hielt man von Sinnen.
          Markus 3,21 Und als die, welche um ihn waren, es hörten, gingen sie aus, um ihn zu ergreifen; denn sie sagten: Er ist von Sinnen!

          Johannes 10,20 und viele von ihnen sagten: Er hat einen Dämon und ist von Sinnen, weshalb hört ihr auf ihn?

          Apostelgeschichte 12,15 Sie aber sprachen zu ihr: Du bist nicht bei Sinnen! Aber sie bestand darauf, daß es so sei. Da sprachen sie: Es ist sein Engel!

          Apostelgeschichte 26,24 Als er aber dies zu seiner Verteidigung vorbrachte, sprach Festus mit lauter Stimme: Paulus, du bist von Sinnen! Das viele Studieren bringt dich um den Verstand!

          Apostelgeschichte 26,25 Er aber sprach: Hochedler Festus, ich bin nicht von Sinnen, sondern ich rede wahre und wohlüberlegte Worte!

          1. Korinther 14,23 Wenn nun die ganze Gemeinde am selben Ort zusammenkäme, und alle würden in Sprachen reden, und es kämen Unkundige oder Ungläubige herein, würden sie nicht sagen, daß ihr von Sinnen seid?

  2. „Paraguay und China koennen beide nicht ihrer eigenen Bevoelkerung was verkaufen da diese eben kein Geld haben das zu bezahlen. Das ist der Fluch wenn man seine eigene Bevoelkeurng arm gehalten hat.“
    Wird wohl in nicht allzu langer Zeit auch in Deutschland passieren.

    1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

      Was ich noch vergessen hatte. Da massenweise Drogen in Paraguay gefunden werden ist das ein klarer Indikator dass die Paraguayer doch Geld haben. Denn Teile des Drogengeschaefts fallen auf die kleinen Leute ab. Das nennt sich dann trickle down economy – „die Scheisse fliesst immer bergab“-Wirtschaft im Sinnen von dass ein paar saftige Brotkrummen vom Tisch fallen fuer die Hunde unterm Tisch.
      Ich wuerde mittlerweile die Drogenwirtschaft auf solcherlei Dimensionen schaetzen dass weite Teile der Unterschicht der paraguayischen Gesellschaft direkt gut davon leben.
      Damit sind sie kaufkraeftig und es entwickelt sich so ne art von finanzkraeftiger Binnenmarkt.
      Aber eben wie in Russland bekommt man keine richtige Wirtschaft mit Industrie und gesunden Erwerben hin und haengt wieder nur vom Zwischenhandel ab.
      Vor allem die Staatseinnahmen haengen direkt von Fleisch und Soya ab, also fast 100% von Exportguezern.
      Die Exportabhaengigkeit ist m.E. in Paraguay erschreckend hoch.
      Es stimmt dass die Konsumkurve der Deutschen schon lange so flach wie ein Brett ist. Entweder sie besitzen schon alles was das Herz begehrt oder sie sind am Ende, – so dass sie nichts mehr kaufen koennen weil finanziell ausgereizt. Wer denn koennte sich von den Deutschen einen 100.000 € BMW leisten? Mittlerweile wohl eher die Wenigsten.
      Unter Informatikern wird California als ein Hotelstaat angesehen: man will sich schnell aufmelken, sehr viel Geld in kurzer Zeit verdienen waehrend man so quasi als Obdachloser lebt da die Mieten unbezahlbar sind um dann wenn man genug Geld zusammen hat nach einem Staat wie Arizona auszuwandern wo alles saubillig ist und da als Kleinkoenig zu leben.
      Genauso machens die Paraguayer im Chaco auch. Es war mir neu dass das Problem auch in den Techzentren der USA vorherrscht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.