Hat Paraguay sich “richtig“ verschuldet?

Asunción: Dr. Vittorio Corbo, Ex Präsident der Zentralbank von Chile empfiehlt der paraguayischen Regierung den Zugang zur Bildung zu fördern und Infrastrukturprojekt mit privaten Allianzen umzusetzen.

Der Weltwirtschaft geht es besser und regional gesehen wachsen die Volkswirtschaften von Brasilien und Argentinien auch wieder. Damit Paraguay jedoch ein Wachstum von 4% überschreiten kann, muss es anstatt in Infrastruktur in Bildung investieren.

Die Staatsverschuldung ist wie die Solvenz einer Familie. Wenn sie ein großes Defizit hat braucht sie auch eine Kapazität um es zu finanzieren. Diese Schulden müssen jedoch erträglich sein, da es sich nicht um die Tante handelt, die einem Jahr für Jahr die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben ausgleicht.

Corbo erklärte, “dass Verschuldung gefährlich wird, wenn jemand nicht mehr die Kapazität zur Finanzierung hat. Das einzige was ihm dann noch bleibt ist noch schwächer zu werden. Das führt dazu, dass man immer höhere Zinsen verlangt, da man kein Vertrauen mehr hat.

Wenn ein Land Expansionspläne umsetzt und alles mit Staatsverschuldung finanziert, weil es draußen tiefe Zinssätze gibt, muss es auf der Acht sein, dann das Szenario in 15 oder 20 Jahren ist dann meist nicht mehr das Gleiche.

Fast 39% der diesjährigen Staatsverschuldung wurden aufgewendet, um alte Schulden zu tilgen. Für Dr. Vittorio Corbo ist dies die gelbe Warnlampe.

Wochenblatt / Última Hora / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Hat Paraguay sich “richtig“ verschuldet?

  1. Ritter der Kokosnuss

    Reply

    Die Paraguayer haben Zugang zu Bildung! Nur wissen die meisten nichts damit anzufangen, weil diese gemeinten einzig Fußball, Bier und kalten Tee toll finden, den Tag mit herum sitzen und Autos vor- und hinterherzuschauen, hinter sich bringen, wenigstens die Leistung eines entfachten Feuers zustande gebracht haben (naja, sind ja so arm, was sollten sie denn auch sonst tun, aber auch ungerecht, dass sie trotz den ganzen Tag Nichtstun so arm geblieben sind).
    Mit den täglich drei Mahlzeiten *Knochen mit wenig Fleisch dran mit Mandioka“, sowie interessanten Telenovelas in der mehr als halbtägigen Freizeit der Schüler ist lernen einfach nicht das Wahre.
    Mit der einzigen Belohnung für gute Noten in Form einer nueva CD mit dibujitos – und sonst nichts, da keine Plata – sind Kinder ab dem 12. Lebensjahr auch nur dazu motiviert, möglichst schnell das Elternhaus verlassen zu können. Nach ein paar Jahren und ein paar Kindern wird nichts mehr aus Bildung im Leben.
    Kein Mensch würde darauf kommen, wenn er Fußball spielen lernen will, einen Eishockeylehrer anzustellen und einmal im Jahre zu praktizieren. Also müssten die Kinder für mehr Bildung Lehrer bekommen, die mehr Wissen als die Kinder selbst haben und auch mehr als vier Stunden (kalten Tee-Pausen müssen davon abgezogen werden) täglich zur Schule müssen.
    Verstehen Sie mich nicht falsch. Die Menschen hier sind nett und hilfsbereit. Aber in Sachen Bildung auf dem Stand eines europäischen Sechstklässlers. Nicht alle, aber dennoch zu viele.
    Ich habe meine Freundin letzthin gefragt, warum sie solch einen Mist im TV schaut. Sie meinte, wenn sie Cable hätte, dann würde sie eine linda Pelicula schauen. Ja, ist logisch, also wartet sie mit Mist-schauen, bis der Weihnachtsmann ihr eines Tages Cable-TV bringt.
    Da bin ich ja schon froh den TV-Mist nicht anzuschauen, aber dafür wenigstens imstande bin meine Kleider gefaltet in den Kleiderschrank einzuräumen!

  2. Jack the Tripper

    Reply

    Richtig! Lehrer mit MEHR Bildung als die Schueler; dazu eine Kontrolle wann und wieviel die Kinder die Schule besuchen ist Grundbedingung
    Private #Universitaeten# verbieten

    Das ganze System von einem Internationalen Gremium ueberwachen lassen… erst dann kann es besser werden Neubeginn mit neuen Lehrer, alle alten Lehrer zuerst einen ordentlichen Schulabschluss machen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .