Haus des Terrors: Was wirklich ablief ist noch nicht zu 100% geklärt

Asunción: Mittlerweile fand man Hinweise, die annehmen lassen, dass nicht alle Opfer zur gleichen Zeit ermordet wurden. Zudem gibt es noch diverse Widersprüche, die überprüft werden.

Der Vater von Dalma, Julio Rojas Delvalle (52), hinterließ zwei Zettel auf dem Hilferufe notiert waren. Diese hätte er kaum schreiben können, wenn entweder die anderen schon tot waren oder alle gleichzeitig ermordet wurden.

Des Weiteren sagten die angeklagten Frauen aus am 29. September kurz und am 6. Oktober die ganze Nacht dagewesen zu sein, ohne etwas bemerkt zu haben. Bruno Marabel hingegen erklärte alle in der Nacht vom 1. zum 2. Oktober ermordet zu haben. Wo waren dann aber Dalma, ihre Eltern und ihre zwei Kinder am 29. September? Nur wenige Schritte entfernt von dem Raum, wo sie angeblich Karaoke sangen lag der Leichnam des Schwiegervaters nur halbverdeckt auf dem Gang. Nach wie vor besteht ein Unterschied zwischen Hundeurin und einer verwesenden Leiche. Die größte Unbekannte in der Gleichung ist für die Staatsanwaltschaft noch die Frage, ob er es wirklich allein tat. Eine Überwachungskamera eines Kioskes an der Ecke soll Aufschluss geben, denn bisher zweifelte man stark an der Aussage, dass Marabel allein dafür verantwortlich ist. Wenn er voll berufstätig war, blieb ihm kaum Zeit Löcher auszuheben, Zement und Kalk einzukaufen, es ohne Auto auf das Grundstück zu transportieren und später eine Betondecke über die vergrabenen Leichen zu gießen.

Eines ist jedoch sicher, dass entweder er allein oder mehreren Leuten nicht klar war, dass man einen verwesenden Leichnam nicht nur 40 cm unter der Erde begraben kann, ohne starke Gerüche in Kauf zu nehmen.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Haus des Terrors: Was wirklich ablief ist noch nicht zu 100% geklärt

  1. Genau so wie es unmöglich ist, dass er das allein gemacht hat, ist es unmöglich hier nichts zu bemerken. Ich habe schon in Vergangenheit des Öfteren auf typisch männlich, typisch weibliche Aussagen hingewiesen und auch hier passt es exakt wieder in die Regel.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .