Haushaltsplan für 2014 vom Abgeordnetenhaus gebilligt

Asunción: Am gestrigen Mittwoch debattierten die Volksvertreter der unteren Kammer des Kongresses 9 Stunden über den Haushaltsplan 2014. Nur 53 der 80 Abgeordneten waren eine Stunde nach offiziellem Beginn der außerordentlichen Sitzung darüber zu diskutieren ob der vom Finanzministerium geplante Haushalt ausreichend ist oder nicht.

Dabei kam es zu einer Vervierfachung der finanziellen Mittel, die dem Vizepräsidenten zustehen. Seine Kasse für freie Ausgaben schießt von 300 Millionen auf 1,2 Milliarden Guaranies. Andererseits wurden auch Gelder für externe Umfragen wegen fehlender Notwendigkeit gestrichen.

Der Haushaltsplan, der ebenfalls von der Kommission der Kammer verteidigt wurde, enthält die Gesamtsumme von 59,1 Billionen Guaranies. Binnen weniger Tagen wird das beschlossene Projekt dem Senat übermittelt der ebenfalls 15 Tage zum Durchsehen hat, bis es zur Behandlung kommen muss.

(Wochenblatt / Abc / Radio 1000)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Haushaltsplan für 2014 vom Abgeordnetenhaus gebilligt

  1. Das ist doch besonders erfreulich zu hören, dass auch dieses Jahr wieder 300 Guaranies in den Bau von Strassen, Spitäler und Schulen fliesst und dass Ende 2014 die Staatsbeatmeten mit Familien sowie deren Vasallen um Ganze 59,1 Billionen Guaranies (minus 300 Guaranies) reicher geworden sind.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.