Herzinfarkt nach Polizeikontrolle

Caacupé: Der Mann wurde sehr nervös, weil die Polizei ihn bei einer Kontrolle nach seinen Dokumenten fragte. Er brach mitten auf der Straße aufgrund eines Herzinfarkts zusammen und starb.

Es war Dienstag gegen 18.30 Uhr, als Alberto Antonio Soler Duarte, 37, und sein 16-jähriger Sohn die Arbeit beendet hatten und auf ihren zwei Motorrädern nach Hause fuhren, woraufhin der Junge von Beamten der Lince-Gruppe festgenommen wurde, die eine Kontrolle in der Umgebung durchführten.

Als der Vater auf die Polizisten zuging, um sie zu fragen, was los sei, stürzte er zu Boden und starb sofort an einem Herzinfarkt. S

Staatsanwältin Zulma Benítez sagte, dass Duarte sehr nervös gewesen sei, als er gesehen habe, dass sein Sohn in Schwierigkeiten steckte. „Nach der Version des Jungen sei er nach der Arbeit mit seinem Vater nach Hause gefahren. Sie haben ihn zuerst angehalten und gleich verhaftet”, erklärte sie.

Stunden zuvor hatte der Teenager das Motorrad eines Nachbarn ausgeliehen, um in seine eigene Wohnung umziehen zu können. „Als sie die Papiere verlangt haben, hat der Junge ihnen gesagt, dass er keine hat und minderjährig ist. Deshalb kam sein Vater und fragte die Polizei, was sie mit seinem Sohn machen. Danach verlangen die Polizisten vom Vater die Papiere des Motorrads und den Führerschein seines Sohnes. Sie fragte auch, warum er als Minderjähriger gefahren sei, dann wurde der Vater sehr nervös und stürzte plötzlich zu Boden”, berichtete Benítez weiter.

Einer der Beamten versuchte, Duarte wiederzubeleben, während sein Kollege die Feuerwehr rief, die ihn in das Gesundheitszentrum Caacupé brachte, aber er kam dort ohne Lebenszeichen an. Als Todesursache stellte der Gerichtsmediziner einen akuten Herzinfarkt fest.

Die Staatsanwältin ging ins Krankenhaus, um mit dem Sohn und der Mutter zu sprechen, die erwähnte, dass ihr Mann an Bluthochdruck leide, er seine Medikamente nicht richtig einnehme und es bereits ähnliche Vorfälle gegeben habe.

Wochenblatt / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.