Hitzebedingte Stromausfälle bis zum baldigen Wetterwechsel

Asunción: Der Ausklang der „kalten“ Jahreszeit geht nach wie vor mit rund 39°C daher und bringt neben jeder Menge Schweiß in ungekühlten Räumen auch die altbekannten Stromausfälle zurück.

In den vergangenen Jahren wurde wegen der extremen Sommertemperaturen die Uhrzeit per Dekret geändert. Diese Praxis jedoch hilft selbst in solchen heißen Wintern nicht den Konsum an Kw/h zu senken.

Während heute die maximale Temperatur in Asunción fast 39°C erreichte, wurden im Nordosten des Landes, in Bahía Negra, die 40°C Grenze überschritten. Ab der kommenden Montagnacht ist mit ersten Unwettern zu rechnen die bis zum Mittwoch eine Abkühlung von mehr als 20 °C mit sich bringen werden.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen