Hochexplosiv: Selten so ein Schauspiel gesehen

Natalio: Ähnlich wie in einem Actionfilm zeigt eine Kurzfilm eines Bauunternehmens, welches für den Ausbau einer Wegstrecke verantwortlich ist, wie man durch Sprengung schneller ans Ziel kommt. Sehen Sie diese hochexplosive Szene hier.

Der zweite Teil des Exportkorredors zwischen Natalio und Los Cedrales, der zur Ruta VII gehört wurde am Freitag vom Unternehmen Ecomipa mit einer Ladung Dynamit geebnet. Die Strecke zwischen Alto Paraná und Itapúa wurde im Teilbereich 2 gesprengt, da Teilbereich 1 vom Unternehmen Benito Roggio e Hijos S.A. und Teilbereich 3 von Ilsung Construction Co. Ltd. geleitet wird. Sehen Sie hier das Video.

Diese Strecke, einmal fertiggestellt, lässt Exporteure von Mais und Soja bessere Zugänge zum Rio Paraná haben, wodurch die Ernte schneller und kostengünstiger abtransportiert werden kann.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Hochexplosiv: Selten so ein Schauspiel gesehen

  1. Saminathasarma Kanesharajakkurukkal

    Wenigstens etwas, was die Eingeborenen auf die Reihe bekommen. Mit täglich ihren Müllabfackeln konnten sie ja auch lange genug üben, um durch Sprengung schneller ans Ziel zu gelangen. Demnächst werdens auch noch eine Metrobus in Asu und wie die Äthiopier einen Satelite Nacional schaffen, wenn die Amis, Japaner, Chinesen und Deutschen genügend für Material, Arbeit und Korruption donieren. Top. Phänomenal. Weitermachen.

  2. Dort war auch tagelange Vorarbeit nötig fuer die vielen kleinen sprengladungen. Mit einem meisselhammer am Bagger haette man in der gleichen Zeit wahrscheinlich mehr erreicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.