Homeoffice soll Ausbreitung von Coronavirus verhindern

Asunción: Die Homeoffice-Arbeit soll forciert werden. Von zu Hause aus zu arbeiten ist eine Option, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, das sich in eine Pandemie verwandelte.

Die Abgeordneten der Partei Patria Querida (PPQ) legten einen Gesetzentwurf vor, der “das gesetzliche Regime der Telearbeit in einer abhängigen Beziehung festlegt”.

Gegenwärtig ist die Fernarbeit durch den Einsatz von Informationstechnologie nicht geregelt. Daher bat der Abgeordnete Sebastián Villarejo (Beitragsbild) unter Ausnutzung des Kontextes und des Gesundheitsbedarfs darum, dass das Thema in der nächsten Sitzung des Unterhauses behandelt wird und ein rechtlicher Rahmen für diejenigen geschaffen werden kann, die ihre Arbeit auf diese Weise ausüben.

Die Abgeordneten der PPQ  schickten einige Anfragen bezüglich der Art der Umsetzung an verschiedene Ministerien, wie z. B. das Arbeitsministerium.

Ein weiteres Argument der Befürworter des Projekts ist, dass Homeoffice die Lebensqualität sowohl des Arbeitgebers als auch des Arbeitnehmers verbessert, da sie Reisekosten und Zeit spart und größere Möglichkeiten für andere Aktivitäten bietet, wie die Erziehung von Kindern, sodass diese Option der Berufstätigkeit Familien positiv beeinflusse.

In Bezug auf die Vorteile auf städtischer Ebene ist die Rede davon, den Fahrzeugverkehr zu reduzieren und Kraftstoff zu sparen.

Ebenso werden zwei Arten von Homeoffice-Möglichkeiten unterschieden, selbstständig und mit einem Arbeitsverhältnis, dessen Angestellte alle Rechte haben müssen, die den anderen gemäß dem Arbeitsgesetzbuch zustehen.

In einem Punkt dieser Verordnung wird erwähnt, dass der Arbeitgeber alle Kosten erstatten muss, wenn der Heimarbeiter derjenige ist, der seine eigenen Materialien wie zum Beispiel einen Computer einbringt. Die Arbeitszeiten des Mitarbeiters müssen ebenfalls nach den gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Homeoffice soll Ausbreitung von Coronavirus verhindern

  1. es gibt Momente, da ist es nicht sicher ob man lachen oder weinen soll. Auf welcher Insel leben diese sogenannten Abgeordneten? Keiner wird sie gezwungen haben, Drogen zu nehmen um zu diesen Erkenntnissen zu kommen. Kraftstoff sparende Telearbeit bringt Vorteile auf städtische Ebene. Was haben die bis jetzt gemacht? Briefboten zu Pferde losgesendet?

    1. Nein Lumi, dafür gab es ja Amigos und für jeden Amigos pro Monat ein paar neue Laufschuhe. Pferde wären auf Dauer zu teuer, jeden Monat ein neues. Außerdem haben doch alle Politiker und staatlich Angestellte schon Jahrelang ” Homeoffice”, waren teilweise zwar am Arbeitsplatz, aber nur körperlich und nicht ansprechbar, weil mit ” Homeoffice ( Fratzenbuch und Co)” beschäftigt. Dann gab es ja auch für ” besonders eilige Post” die Brieftauben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.