Horacio Cartes erhält Unterstützung von einigen Unace Führern

Asunción: Des Sieges der ANR gewiss und in ihrer eigenen Zukunft unsicher erklärten sich Führer aus diversen Provinzen als Unterstützer des Präsidentschaftskandidaten Horacio Cartes.

„Ich kann euch nicht willkommen heißen, da das euer Haus ist“, sagte Cartes zu den Unterstützern als diese aus Canindeyú, Concepción Central und Alto Paraná in die Kommandozentrale angereist kamen.

Die Unace wurde von Ex General Lino Oviedo gegründet weil er aus der Colorado Partei ANR verwiesen wurde. Seine treuen Anhänger wechselten in seine Reihen.

In direktem Bezug auf die Liberalen und den fehlgeschlagene Versuch sich mit der Unace zu verbünden sagte Cartes, dass ihm die Einstellung derer nicht gefällt die während der Trauerphase sich Stimmenvorteile ausrechnen.

„Ich bin nicht darüber besorgt was wir ab August 2013 leisten werden sondern wem wir das Land 2018 übergeben werden“, betonte er.

„Es ist ein schwieriger Moment für mich. Ich will nicht über Politik verhandeln wenn Trauer im Raum steht. Wir alle sind aus Fleisch und Knochen und keiner hat es verdient dass noch bevor er unter der Erde liegt, schon mit seinem Stimmenanteil gerechnet wird. Diese Spielchen passen mir gar nicht“, drückte Cartes weiter aus.

Er erklärte ebenso, während seiner Regierung die Armut auszulöschen. Das Land hat allen Reichtum den wir dazu brauchen. Es gibt genug Land was nicht bearbeitet wird. Der einfache Bauer glaubt keinem mehr aber wenn wir ihm die Werkzeuge und Lösungsvorschläge dazu geben konnen wir dieses Vertrauen wiedergewinnen.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Horacio Cartes erhält Unterstützung von einigen Unace Führern

  1. Sollte es so passieren wie Carters es sagt ,so ist das gut,denn Paraguay ist ein reiches Land an Bodenschätzen. Mit den Geldern die in Paraguays Boden liegen kann die Armut wirksam bekämpft werden.Dann haben diese roten Rattenfänger auch keinen so großen Zulauf.
    Aber wie will er die Koruption bekämpfen da fehlt mir die Aussage. Den die mächtigen Familien werden lieber selber ihre Tasche füllen wollen mit den Reichtum in Paraguays Erde und das Volk bekommt nur ein Bruchteil ab.

    1. Na, das war aber ein Eigentor: rote Rattenfänger. Du vergißt, dass die Colorados hier die Roten sind. Also hast du vollkommen recht. rote Rattenfänger.

  2. Wer aufmerksam das Wochenblatt liest und die Kommentare die ich schreibe weis genau wen ich meine. Ob die Colerados nun rote Fahnen haben hat ja nichts mit ihrer Politischen Gesinnung zu tun.
    Freunde von Lugo und Chaves sind immer in meinen Focus das sind die Rattenfänger.
    Heute steht es doch schwarz auf weis 1,5 Prozent hat Venuzuelas Wirtschaft liegt auf den letzten Platz . Trotz des Oels ,so sind die Roten und der damalige Osten hat esja gezeigt. Also denken und lesen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.