Horacio Cartes: “Niemand hasst die Colorado-Partei”

San Juan Nepomuceno: Der Vorsitzende von Honor Colorado, Horacio Cartes, hob die Rolle der ANR angesichts der Kampagnen hervor, die darauf abzielen, seine Regierung zu diskreditieren.

Dies geschah während einer parteipolitischen Veranstaltung in San Juan Nepomuceno im Departement Caazapá. Die hohen Staats- und Parteifunktionäre haben sich an dem Einigungsprozess beteiligt, der auf die Wahlen am 10. Oktober zusteuert.

“Die Colorado-Partei spricht durch ihre Arbeit und an den Wahlurnen. Diejenigen, die die Colorado-Partei provozieren, werden nur noch mehr Reaktionen von dieser geliebten ANR bekommen”, so der ehemalige Präsident der Republik. Er verwies auf die Opposition, die versucht, den Weg der ANR zu diskreditieren, um sich als Parteiorganisation mit ihrer Basisführung zu konsolidieren.

Er ist der Ansicht, dass diejenigen, die die politische Institution angreifen und provozieren, nur die Stärke der Partei unter Beweis stellen. “Niemand hasst die Partei, sie sind sehr neidisch auf sie, wer will nicht diese Nationale Republikanische Vereinigung als politisches Werkzeug?”, widersprach er.

“Ich gratuliere der Führung, denn wir freuen uns, sie vereint zu sehen. Wie kann es sein, dass sich die Spitze nicht anstrengt, wenn wir eine starke Einheit an der Basis sehen”, sagte der Anführer der Bewegung Honor Colorado, Horacio Cartes, im Departement Caazapá.

Im sechsten Departement, das 11 Bezirke umfasst, glaubt der ehemalige Präsident, dass es möglich sein wird, die führenden Kräfte zu vereinen, um alle kommunalen Kandidaten zu unterstützen. Cartes bekräftigte: “Wenn man eine Colorado-Partei hat, wird alles einfacher, denn sie ist eine beeindruckende Maschinerie”.

Andererseits beglückwünschte er die anwesenden Behördenvertreter des Departements und der Gemeinden. “Wir haben das Recht, nach der Einheit zu streben, das Volk will sie, die Familie, die Einheit. Ich bin zuversichtlich; es fehlen noch einige Bezirke, aber wir werden die 11 der 11 Bezirke erreichen”, sagte er.

Wochenblatt / La Nación

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Horacio Cartes: “Niemand hasst die Colorado-Partei”

  1. Vo 10 Jahren war König Cartes nicht mal Parteimitglied und hat sich einen feuchten Kericht um die Beliebtheit der Colorado-Partei geschert. Aber der hat dann erkannt, was für ein geiles Machtinstrument die Partei ist. Jede Menge williger und käuflicher Untertanen – und damit hat er seine Macht noch viel mehr ausbauen können.

  2. Alle lieben die Colorados, alle lieben ihren Heilsbringer Cartes. Kein Wunder, die sehen alle rot, vermutlich bis zur Unterwäsche und werden nicht einmal rot, wenn sie solche Sprüche vom Stapel lassen. Ich finde das alles einfach nur noch zum kotzen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.