Im Chaco steigen die positiven Fälle von Coronavirus rasant an

Carmelo Peralta: Der Bericht des Gesundheitsministeriums vom Freitag bestätigte weitere 10 positive Fälle von Coronavirus im Departement Alto Paraguay, Chaco, womit sich die Gesamtzahl der Patienten auf 53 beläuft, von denen 51 Menschen im Distrikt Carmelo Peralta und die anderen 2 in Bahia Negra infiziert sind.

Eine der Infizierten im Distrikt Bahia Negra ist eine Krankenschwester, die im Krankenhaus dieser Gemeinde arbeitet. Die XVII. Sanitärregion teilte mit, dass sie in ihrem zu Hause die Quarantäne einhält und sie kein Ansteckungsrisiko für ihre anderen Kollegen darstellt, sodass die Betreuung der Patienten weiterhin in diesem Krankenhaus erfolgen wird.

Mehrere andere Personen, die mit dieser Person in Kontakt standen und die aus anderen Distrikten stammen, stehen aus Vorsichtsgründen ebenfalls unter Quarantäne.

Besonders besorgniserregend ist die Lage in Carmelo Peralta, die sich etwa 650 km von der Hauptstadt des Landes befindet und an der Grenze zur brasilianischen Stadt Puerto Murtiñho liegt, da die Ansteckungsfälle in die Höhe geschnellt sind. Gestern Abend wurde bestätigt, dass 10 weitere Menschen mit dem Virus infiziert sind, alle aus dieser Stadt.

Unter den Infizierten befinden sich mehrere Arbeiter, die auf der biozeanischen Route arbeiten. Sie wurden im Wohnheim der Gemeinde unter Quarantäne gestellt.

Mehrere andere Personen, bei denen bestätigt wurde, dass sie an dem Virus erkrankt sind, befinden sich aufgrund der prekären Lage und des begrenzten Platzes in ihren Häusern in Isolation. Dies ist umso besorgniserregender, als es aufgrund der geringen Zahl von Polizeibeamten schwierig ist, sie zu kontrollieren.

Im Laufe der Tage wird davon ausgegangen, dass die Zahlen in dieser Gemeinde angesichts der großen Zahl der Kontakte der Erstinfizierten, die sich auf andere Distrikte des Departements ausdehnen können, erheblich zunehmen werden.

Wie immer ist die prekäre Gesundheitssituation in den Krankenhäusern der Region eines der Merkmale dieses Departements, in der es keine Intensivbetten oder gar Beatmungsgeräte gibt.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Im Chaco steigen die positiven Fälle von Coronavirus rasant an

  1. „womit sich die Gesamtzahl der Patienten auf 53 beläuft, von denen 51 Menschen im Distrikt Carmelo Peralta und die anderen 2 in Bahia Negra infiziert sind.“
    Tolle Medung WB!
    Patient ist der, welcher sich wegen einer Krankheit in Behandlung befindet. Wer infiziert ist, ist nicht automatisch krank, das sollte sich ja nun herumgesprochen haben.
    Also sind es keineswegs 53 Patienten, weil ….

  2. Es kommt wie bei jeder anderen Grippe auch zu einer Infektion von mehr als 2/3 der Bevoelkerung. Das geschieht normalerweise innerhalb weniger Wochen. Davon merken die mit gutem immunsystem nichts und die anderen werden krank. Medizinisches Personal steckt sich ueblicherweise mit allem an, was es gerade gibt, hat aber im Laufe der Jahre dadurch oftmals das staerkste immunsystem.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.