In dieser Woche keine neuen Fälle der Delta-Variante gemeldet

Asunción: Gestern fand die übliche Pressekonferenz zur epidemiologischen Situation bezüglich Covid-19 und des Nationalen Impfplans statt. Dabei wurde hervorgehoben, dass Paraguay derzeit eine Übertragungsrate der Stufe 1 mit 20 neuen Fällen pro 100.000 Einwohner aufweist und diese Woche keine neuen Fälle der Delta-Variante aufgetreten sind.

Die Direktorin der Gesundheitsüberwachung, Sandra Irala, erklärte, dass keine neuen Fälle der Delta-Variante festgestellt wurden, sodass die kumulierte Zahl weiterhin bei 211 liegt. Die sei im Allgemeinen nicht besorgniserregend, fügte sie an.

Irala erinnerte daran, dass es von den letzten 70 Fällen der Delta-Variante zwei Krankenhauseinweisungen und einen Todesfall gab.

Sie stellte fest, dass Paraguay am Ende der 38. Woche der Pandemie 459.804 bestätigte Infizierte und 16.188 Todesfälle als Folge des Virus hatte. Die insgesamt 252 Distrikte des Landes, was 97% entspricht, befinden sich auf Stufe 1, was eine geringe Übertragung bedeutet und keiner erreicht Stufe 4.

Irala hob hervor, dass in Alto Paraguay die zweite Woche in Folge keine Covid-19-Fälle registriert worden seien.

Besorgniserregend ist jedoch Stufe 3 in Guairá, wo diese Woche 30 Fälle bestätigt wurden, obwohl es sich nicht um einen Ausbruch handelt. In den Departements Misiones und Ñeembucú trat diese Woche jeweils ein positiver Fall auf.

„Unter Berücksichtigung der letzten zwei Wochen sehen wir, dass es in Asunción und Central, den Orten, an denen sich Infektionskrankheiten im Allgemeinen bewegen, ein Rückgang zwischen 20% und 40% in Central und 20% bis 30% in Asunción gibt”, sagte Irala.

Bei Krankenhausaufenthalten ist ein Abwärtstrend von 29% weniger im Vergleich zur Vorwoche zu verzeichnen. „Wir sehen, dass der Trend der Krankenhauspatienten rückläufig ist“, schloss Irala die Erläuterungen auf der Pressekonferenz ab.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “In dieser Woche keine neuen Fälle der Delta-Variante gemeldet

  1. “…dass Paraguay am Ende der 38. Woche der Pandemie” was ist den das für ein Zahl. Die Brotdemie dauert schon viel länger als 38 Wochen. Auch die restlichen genannten absoluten und relativen Zahlen dürften geschätzt sein und Daumen * Pi stimmen. Hauptsache sie schaut wie ne Kuh ins Uhrwerk, so dass ihr alle diese Zahlen auch abkaufen.

  2. So fett wie die ist, ist es nicht Covid wovor sie sich fürchten sollte. Bei jeder Treppe die sie steigt fängt sie an nach Luft zu japsen, ihre Pumpe rast wie ein galoppierendes Pferd, sie beginnt zu Ölen wie ein Pfund Butter in der Sonne und genau so beginnt sie auch zu stinken. Nach Buttersäure. Ihre Hautfalten werden feucht und beginnen zu schimmeln. Hautekzeme entstehen und von der Reibung ihrer Schenkel wird sie wund.
    Unbegreiflich, wie man so ekelhaft fett werden kann.
    Es sterben weit mehr Menschen an den Folgen ihrer Fettsucht als an Covid.

  3. “Besorgniserregend ist jedoch Stufe 3 in Guairá, wo diese Woche 30 Fälle bestätigt wurden, …”
    Ich muss schon sagen ich bin jetzt auch zutiefst besorgt bei dieser extrem hohen Zahl, zudem momentan viele Erkältungen haben.
    Habe sie diese Personen auch auf Influenza, Rhinoviren oder anderen Viren getestet?
    Am 25.09.2021 meldete zuletzt das Wochenblatt 6 Fälle mit der Delta-Variante in Guairá. 3 mit einer Dosis, 2 mit zwei Dosen, also 5 mit mindestens einer Dosis.
    https://wochenblatt.cc/verdacht-auf-allgemeiner-verbreitung-der-delta-variante-in-guaira/
    Wie viele dieser 30 Fälle hatten bereits die Impfung? Wie viele davon sind wirklich an COVID erkrankt oder nur zufällig mit PCR positiv ohne Symptome?
    Und bei diesem einen Toten, starb er an oder mit Corona? Oder war der Tote sogar gar nicht an COVID erkrankt und war nur symptomfrei positiv?
    Nur mit diesen Daten ist das Ganze kaum aussagefähig und man kann Lösungen daraus ableiten. So ist das nur manipulativ, pure Angstmacherei und Propaganda.

  4. Und das alles mit quasi 0 durchimpfungsrate im vergleich zu anderen staaten und obwohl der impfschutz bei vielen schon wieder so gut wie weg ist oder mit 1 dosis nie wirklich vorhanden war. Sagt es einfach.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.