In Paraguay fehlt 30 Jahre nach dem Sturz von Stroessner die “demokratische Kultur“

Asunción: Fast drei Jahrzehnte nach dem Sturz von Alfredo Stroessner (1954-1989) glaubt der paraguayische Schriftsteller und Journalist Víctor Jacinto Flecha, dass die paraguayische Gesellschaft weiterhin “ohne demokratische Kultur“ sei, weil “die Bedingungen nicht erfüllt sind“, damit die Bürger ihr Meinungen ändern können.

Zusammen mit dem Autor Carlos Martini reflektiert Flecha nun die “großen Debatten“, die im Prozess des demokratischen Übergangs nach dem Ende der Diktatur stattfanden und verschiedene Strukturen, die im Buch “Dreißig Jahre nach dem Putsch“ verblieben sind.

Flecha gab zu, dass “die Gesellschaft nicht länger in einem totalitären Regime gefangen“ sei, aber die “alte Vision“ und “soziale Praktiken“ mit “soliden Repräsentationen“ beibehalten werden.

Und, seiner Ansicht nach, habe die Diktatur “eine Art Kultur“ erschaffen, basierend auf der Idee des “Gehorsams gegenüber dem Führer“, der eine “gefügige Gesellschaft“ hervorgebracht habe.

Was, in Verbindung mit dem “Fehlen einer breiten und intellektuell denkenden Mittelschicht den Veränderungsprozess“ in Paraguay behindere.

Der Autor wies darauf hin, dass mit dem Ende der Diktatur “die Korruption demokratisiert“ worden sei, was “jedem Bürgermeister erlaubt, ein Mafia-Chef zu sein“.

Darüber hinaus erklärte er, dass eine Stichprobe dieser “atavistischen Sitten“ darin bestünde, dass die Parteien alle Institutionen des Staates “aufteilen“ und “die Institutionalität der Republik untergraben“.

Das Buch analysiert den Ursprung dieser Probleme in den letzten Jahren der Diktatur, als der Militärputsch zum Sturz von Stroessner führte.

Laut Flecha hab die “Weltanschauung“ nach dem Sturz die “großen Debatten“ beeinflusst und führten zur Verfassung von 1992, in der das Recht auf Abtreibung durch die Feststellung, dass der Staat das Leben vor der Empfängnis schützen muss, verweigert werde.

Auch die “Land- und Militärmächte“ behinderten eine Agrarreform und die “Oligarchien der Parteien konfrontierten“ die Einführung der direkten Stimmabgabe bei den internen Wahlen der politischen Formationen.

Die (katholische) Kirche übte auch starken Druck aus, beispielsweise bei der Zustimmung zur Scheidung, die so “gegen die Interessen der oberen Mittelklasse“ vorgegangen ist.

Flecha ist jedoch optimistisch für die Zukunft und glaubt, dass die “sozialen Ausbrüche“ einiger “wachsender“ Bewegungen, wie etwa feministische Organisationen oder Gruppen von LGTBI, die eine “Veränderung“ der Mentalität der Bevölkerung implizieren, positiv sein werden.

Der Weg dorthin werde damit “die alte diktatorische Politik verwässern“, dreißig Jahre nach dem Putsch, der die Ära von Stroessner beendete.

Unter der Stroessner-Diktatur gingen 20.814 Paraguayer ins Exil, während 425 Menschen nach einem Bericht der Wahrheits- und Gerechtigkeitskommission verschwunden oder hingerichtet wurden.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

18 Kommentare zu “In Paraguay fehlt 30 Jahre nach dem Sturz von Stroessner die “demokratische Kultur“

  1. Das Meiste des vom Schriftsteller und Journalist Víctor Jacinto Flecha Ausgesagten trifft voll und ganz meine Sichtweise über dieses Land, soweit ich dies nach ein paar wenigen Jahren überhaupt imstande bin zu beurteilen.
    Bemerkenswert ist, dass der Schriftsteller/Journalist der Erste ist, den ich in diesem Land antreffe (mit Lesen wenigstens), der einen IQ über dem Landesüblichen Durchschnitt von 83 zu haben scheint, der diesen nicht dazu einsetzt, um daraus unbehelligt Kapital zu schlagen, wie es mit Methoden in Kreisen der Mafia üblich ist. Mit seinem Buch wird er bestimmt nicht reich. Aber reich an Anerkennung der Erste zu sein, der als Paragauyer mit seinen Erkenntnissen das Land ein Stück vorwärts bringt.

  2. Demokratie gibts weltweit keine Richtige, sonst wär unsere Welt nicht so extrem ungerecht?
    Demokratie heisst schlicht, dass die Masse nix zu melden hat und die Oligarchen das Sagen haben.
    Wenn Wahlen was bewirken würden, wären sie längst verboten.

    1. Den Nagel auf den Kopf getroffen. Vielleicht werden Sie jetzt als heimlicher Kommunist oder FSB-Agent betituliert, der die USA und die Christen hasst.

  3. Wer braucht schon Wahlen? Man braucht doch nur die USA zu fragen, wen sie an der Regierung des Landes haben wollen.
    Quelle: Nino Pagliccia, Dozent (im Ruhestand) der Universität British Columbia
    Anmerkung: sicher noch so ein Dummschwätzer der die USA nicht mag. Oder ein heimlicher Kommunist? Jedenfalls kein Bibel-Leser!
    Gruß aus Caacupe an den Kindergarten-Vorstand

    1. Das war wieder einmal ein typische „professoraler“, geistreicher Kommentar. Jeder äußert sich eben so, wie es sein Geisteszustand zuläßt. Aber immerhin – wir haben etwas zu lachen. Danke dafür.

      1. Mannilein: was sind Neurosen?
        Neurosen stellen Ausdrucksformen unangemessener, überschießender und abnormaler seelischer Reaktionen dar. Die neurotischen Reaktionen gehen über die normalen Gefühlsreaktionen hinaus. Sie stellen Verhaltensweisen dar, bei denen der Mensch seine Gefühle nicht mehr in der Hand hat, sondern von ihnen beherrscht wird.
        Quelle: Dr. med. Robert E. Rothenberg, USA
        Anmerkung: noch Fragen?

  4. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Reply

    Es gibt sehr wohl eine „demokratische“ Kultur in Paraguay. Demos Kratia bedeutet ja nicht „Herrschaft des Volkes“ (Kratia: regierung , herrschaft) sondern Herrschaft der Deme. Die Deme war ein exklusiver Zirkel von Mittelstand bis Superreiche die eben herrschten. Genau das haben wir in Paraguay.
    Man verwechselt Demos Kratia mit Laos Kratia. Wenn das Volk soll herrschen dann muesste es Laos (Volk) Kratia (Herrschaft) heissen und nicht DemosKratia. Oder es sollte Oxlos Kratia heissen da Oxlos (Ochlos) ein anderes Wort fuer Volk ist.
    Also demoscratia haben wir schon. Aber Oxlos oder Laos Kratia wurde nirgends in der Verfassung verankert.
    Republik haben wir aber nicht denn Republik kommt von Res Publica also alle Sachen gehoeren dem Publikum – mit anderen Worten ist die Republik eine Form des Kommunismus. Bei einer Republik sind alles Sachen und Gueter dem Staat gehoerig. Ausser dem Dominium gehoeren in einer Res Publica alle Dinge und Laendereien dem Staat. Wie in Rom damals – nur das Dominium des Dominus das war Privateigentum.
    Desweiteren gibt es auch eine Kakos Kratia, welches die Herrschaft der Schlechtesten ist und eine Pluto Kratia welchs die Herrschaft der Reichen ist.
    Oxlos bedeutet eher die „Menge oder Masse“ wo Laos das „Volk“ bedeutet.
    Beides ist aber in der paraguayischen Verfassung nicht vorgesehen sondern Paraguay ist eine Demokratie und keine Laoskratie oder Oxlokratie.
    Laoskratia ist fast dasselbe wie die Laosdizaea im Neuen Testament. Laos dikeia bedeutet das „Volk spricht recht“ oder „bestimmt was recht ist“ in der Kirche (Gemeinde) – und nicht mehr Gott. Dike (recht) und Laos (Volk). Das Volk bestimmt was geht und was nicht in der Kirche der Endzeit (Laosdikeia).
    Auch gibt es noch die Kleptokratia welches die Herrschaft der Diebe bedeutet. Oder die Regierung der Leute die sich durch Privilegien und Postenschacherei selber bereichern. Aber dieses ist auch nicht nach der paraguayischen Verfassung der fall.
    Demos Kratia ist eigentlich sowas wie die Franzosen z.Z. ihrer Revolution hatten: der Census Suffrage. Hast du so und soviel Geld so darfst du waehlen. Du kaufst dir das Wahlrecht. Die Deme sind die die Geld genug haben um waehlen zu duerfen. Die Franzosen hatten es so dass wenn du 30 Millionen Guaranies oder so Steuern zahltest so durftest du in der neuen Demos Kratia waehlen. Zahltest du keine Steuern so waehlst du auch nicht. Das ist in wirklichkeit was wirkliche Demos Kratia bedeutet. Ein Mindestguthaben ab dem du dann wahlen darfst und dich zur Wahl stellen lassen kannst. Bist du ein armer Schlucker Habenichts so waehlst du in der Demokratie auch nicht geschweige darfst kandidieren.
    Paraguay de facto ist heute ein Mix von: Demos Kratia, Kako Kratia, Pluto Kratia und Klepto Kratia. Herrschaft der Privilegierten „Habewasse“, der Schlechten, der Reichen und der Diebe.
    Aber die Demos Kratia im eigentlichen Sinne als geordnete Struktur ist hierzulande nicht erreicht. De facto regieren aber immer die privilegierten Habewasse in Paraguay aber eben ohne es dem Volk so deutlich zu machen.

    1. Exakt so ist es. Es ist allerdings so deutlich, dass man es gar nicht verstecken kann und im Grunde muss das Volk es wissen. Das Volk wusste auch im Mittelalter, dass König, Adel und Kirche steuerfrei waren so wie heute große Konzerne oder griechische Reedermilliardäre. Geld aus der Luft drucken, Kreditwesen und viele Produkte also must have helfen dabei. Auch sonst in allen Bereichen viel Ablenkung mit Medien, Fernsehen und Unterhaltungsangebot auf allen Ebenen. Außerdem ist ja ein Politiker heute zumeist hauptberuflich globaler Konzernchef, Hauptaktionär oder Regenbogenrevolutionsfondmanager oder der Politiker ist deren Sprachrohr zumeist als NGO Funktionär oder sonst irgend einer Organisation. Dadurch ist es eher noch merkwürdiger geworden und der Sinn fürs wesentliche scheint fast vollständig abhanden gekommen zu sein. Heute wird nach Gesetzen und Annahmen gehandelt, die vor gar nicht langer Zeit als völlig schwachsinnig nicht einmal auf den Tisch gekommen wären. Daher kann man wirklich sagen, dass es früher besser begriffen wurde oder man hat logischer gehandelt. Heute ist so etwas verboten. man darf nur noch vorgegeben denken und handeln also von vornherein ein Schloss aus Sand bauen.

  5. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Reply

    Anmerkung: Oxlos ist eher der Poebel. Also Oxlokratia bedeutet Herrschaft des Poebels. Gerade diese Oxlokratia verwechseln diese besserwissenden Reporter und Schriftsteller mit der Demoskratia.
    Die Franzosen um 1800 kamen am ehesten an das Konzept und Idee der Demoskratia heran. Obs jetzt was besseres war als die Monarchie aus Gottes Gnaden ist debattierbar aber scheint als ob mans frueher besser begriffen hatte als heute. Scheint ein Resultat der Poebelherrschaft und Herrschaft der Schlechtesten zu sein dass man nicht mal mehr theoretisch weiss was Demokratie bedeutet. Die Poebelherrschaft ist definitiv das was man anstrebt weltweit da man den Poebel besser kontrollieren kann als die Deme.

  6. Was soll das sein eine Demokratische Kultur? Ein Parlament dem ein Präsident vor steht oder ein Kanzler ,dann Minister und Senatoren oder Abgeordnete.Alle paar Jahre mal eine Wahl die dann die oder den Gewinner berechtigt zu tuen und zu lassen was sie wollen. Ob Steuererhöhungen ob Maut ob Renten Besteuerung usw usw.Es gibt keine Demokratie nach meinen Verständnis sondern nur Parlamentarische Diktaturen!!! Die Korruption in allen Ländern Süd Amerikas die Familien Clans mit Mafia Strukturen das Elend sehen und nichts tuen hat hier Tradition. Deutschland ein Land was sich mit den Grundgesetz Demokratisch schimpft, ein Possen Spiel. Wahlbetrug ,Meinung Zensur,Polizei Mundtot gemacht Rechts freie Räume,ich brauche hier nicht alles aufzählen was die Meisten hier sowieso wissen. Was ist aber für mich Demokratie? Für mich ist Demokratie ,Volksbefragungen zu wichtigen Thema die die Nation als ganzes betreffen,für mich ist Demokratie das Minister Senatoren ,Abgeordnete bei Verfehlungen Veruntreuung Betrug und Lügen die einen Volks schaden hervor rufen ,zur Verantwortung gezogen werden können von Unabhängigen Gremien die je nach Fall aus den Volk gewählt sind ,wie Schöffen bei Gericht. Keine Immunität im eigenen Land im Ausland vor Rechtsansprüche ohne hinreichenden Verdacht aber schon.Als Volksvertreter haben sie eine besondere Verantwortung und das beinhaltet auch eine erhebliche Bestrafung ,keinen Rücktritt mit vollen Pension Anspruch.Dieses Thema ist zu komplex um es in einen Kommentar zum Ausdruck zu bringen ,darum soll er nur ein Denkanstoß sein.

    1. Volle Zustimmung! Vor allem in Fragen von grundsätzlicher Bedeutung für die Gesamtbevölkerung sollte das Volk die Möglichkeit haben, außerhalb der Wahlen gefragt zu werden. Nehmen wir wieder einmal das Thema „Aylantenflutung“ Deutschlands. Die Grundgesetzväter in Deutschland hatten keine Sekunde daran gedacht, daß bei der grundgesetzlich garantierten Freizügigkeit für Asyl von Verfolgten gleich Millionen nach Deutschland kommen!! Und vor allem schon gar nicht, daß mit dieser millionenfachen Flutung eine Islamisierung Deutschlands stattfinden wird. Diese Islamisierung wird Deutschland von Grund auf verändern! Kein Stein des Grundgesetzes, der Religionsfreiheit, der Gleichberechtigung von Mann und Frau, der Meinungs- und Pressefreiheit, der Rechtssprechung wie wir sie heute kennen, wird mehr auf dem anderen stehen. Die gesamte Kultur Deutschlands und mit ihr alle Freiheiten und Errungenschaften wird unwiderruflich zerstört. Das ist eine Schande ohnesgleichen. Was Deutsche in hunderten Jahren aufgebaut, erkämpft, dafür gelitten und gestorben sind wird einfach in den Müll getreten. Das haben Politiker der Altparteien unter Merkels Führerschaft zu verantworten. Sie entschieden eine solche fundamentale Veränderung der Gesellschaft OHNE DAS VOLK zu befragen – einfach über die Köpfe der betroffenen Menschen hinweg. Wenn das nicht pure Diktatur ist, was ist es dann? Jeder der gegen diese Art neuer Diktatur aufbegehrt wird öffentlich fertig gemacht – wenn das nicht Faschismus pur ist, was ist es dann? Ich verstehe nicht, wie man sich da als Deutscher nicht aufregen kann und das alles einfach hin nimmt, wie die dummen Lämmer die zur Schlachtbank geführt werden.

  7. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Reply

    @ simplicus u.a.
    Nun hier kann man ja gerade sehen wie es in allen Fugen Kracht in der EU. https://www.youtube.com/watch?v=12SMqsQiLD4
    Die EU ist ja sowieso verdammt zur Gespaltenheit wie es der Prophet Daniel voraussagt.
    Gerade die Erschuetterungen und Unterhoehlungen der „Demokratie“ in der EU fuehrt zum Brexit.
    Bedenken wir dass England nur zum Teil einst zum Roemischen Reich gehoerte. Genauso wie Deutschland nur zum Teil zum Roemischen Reich gehoerte (bis zum Limes). Es koennte also auch sein dass Deutschland wegbricht aus der EU (Dexit).
    Nun um Merkels ehre etwa zu retten so muss man sagen dass diese nur versucht die Auswirkungen des Verschwindenden Christentums in der EU (seid 1950) irgendwie zu loesen (man mordete die Kinder und brauchte verhuetung und jetzt sitzt man da als Greis und weis nicht wer die Rente bezahlen wird). Die Migration ist ja der Hauptgrund des Brexit, gefolgt von den unilateralen Gesetzgebungen der EU Kommission die zwar wenig Geld kosten aber im Leben der Menschen gewaltige Einschraenkungen und Auswirkungen haben. Mit anderen Worten die EU befolgt die Agenda des Antichristen mit deren Legislation. Was die Leute stoert.
    Migranten + freimaurerische Agenda des Teufel Legislatoren = Brexit und „Ton haftet nicht am Eisen“ so der Prophet Daniel.
    Der Mangel am Christentum und dessen Auswirkungen spaltet eigentlich die EU so dass es immer komplizierter wird.

  8. „Migranten + freimaurerische Agenda des Teufel Legislatoren = Brexit und „Ton haftet nicht am Eisen“ so der Prophet Daniel.“

    Was die Schrift zum Ton und Eisen sagt verkennen Sie gänzlich.
    Das ist nun bereits die dritte Falschaussage was die biblische Lehre betrifft!
    Aber ich will sie nicht im Dunkeln lassen.
    Gemeint ist der Mensch der Endzeit und das Industriezeitalter welches die Erde frisst!

    mfg

  9. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Reply

    @Hexenjagd
    Hier die Interpretation des Propheten Daniels offenbart von Gott. Deshalb genau leg ich so gewicht auf die Interpretation. Jeder kann ja behaupten „dass es vom Geiste sei“ aber ist es auch wirklich. Gott selber, die Bibel, soll interpretieren.
    Das 4. Reich ist das Nachfolgereich des Roemischen Reiches in seinen Grenzen. Heute die EU.
    Daniel 2,40 Und ein viertes Königreich wird sein, so stark wie Eisen; ebenso wie Eisen alles zermalmt und zertrümmert, und wie Eisen alles zerschmettert, so wird es auch jene alle zermalmen und zerschmettern.

    Daniel 2,41 Daß du aber die Füße und Zehen teils aus Töpferton und teils aus Eisen bestehend gesehen hast, bedeutet, daß das Königreich gespalten sein wird; aber es wird etwas von der Festigkeit des Eisens in ihm bleiben, gerade so, wie du das Eisen mit lehmigem Ton vermengt gesehen hast.

    Daniel 2,42 Und wie die Zehen seiner Füße teils aus Eisen und teils aus Ton waren, so wird auch das Reich zum Teil stark und zum Teil zerbrechlich sein.

    Daniel 2,43 Daß du aber Eisen mit Tonerde vermengt gesehen hast, bedeutet, daß sie sich zwar mit Menschensamen vermischen, aber doch nicht aneinander haften werden, wie sich ja Eisen mit Ton nicht vermischt.

    Daniel 2,45 ganz so wie du gesehen hast, daß sich von dem Berg ein Stein ohne Zutun von Menschenhänden losriß und das Eisen, das Erz, den Ton, das Silber und das Gold zermalmte. Der große Gott hat den König wissen lassen, was nach diesem geschehen soll. Und der Traum ist zuverlässig, und seine Deutung steht fest!

    1. @Moritz, Sie lesen zu viel anderer Gedanken. Beobachten Sie mehr und legen Sie ihr Gesetz beiseite. Das erste Reich war das Römische… bis zum Limes..ja…. Das Zweite auch. .. Hieß dann nur „Heiliges Römisches Reich deutscher Nation“ … Das Dritte auch, sieht man schon am römischen Gruß, welcher auch für das paraguayische Parlament eine ganz normale Übung ist. Wie kommen Sie nur darauf, dass dies auf Europa beschränkt ist? Rom ist der Weltkommunismus…. ROMA/AMOR….Spiegel… In Ihrem Hass/Liebe sind Sie verblendet. Ist es Ihnen möglich Mensch zu sein? Schreiben Sie hier nur einen Satz welcher nicht durch ihre Belesenheit gefiltert wird. Sind Sie überhaupt noch existent als Individuum?

  10. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Reply

    @Tom. Siegesmarsch https://www.youtube.com/watch?v=g22Z66LdBuk
    Nun das HRRDN (Heilige Roemische Reich Deutscher Nation) spielt keine Rolle in der Prophetie, bzw ist nur ein Durchgangsstadium vom 1. Roemischen Reich (Caligula, Nero, Augustus, Titus, Marcus Aurelius, usw) bis zum Roemischen Endreich welches eben aehnlichen Umfang haben wird wie das 1. Roemische Reich. Klar war das HRRDN (Otto der Grosse und andere. Diese sogenannten „Reisekoenige“) ein Durchgangsreich; aber das Nazireich von 1935-1945 umfing niemals England und daher ist es nicht Teil des Roemische Reiches, bzw ist unbedeutend als politische Struktur. Hitlers Aufgabe im Plan Gottes war die Juden zu ermorden und dadurch dermassen zu erschrecken dass dann dank des Holocaust zur Gruendung des Staates Israel 1948 kam. Eigentlich ging Hitler dem Teufel auf den Leim wie eine Fliege in den Honigtopf geraet und da elendiglich umkommt denn der Teufel stiftete ihn an die Juden zu ermorden damit die alle weltweit tot waeren und damit kaeme Jesus nicht mehr zurueck (kein 2. Kommen Jesu). Das schlug fehl und stattdessen wurde der Plan Gottes erfuellt indem Israel 1948 gegruendet wurde dank des Holocausts und dank Hitler (Gracia!, Gracia!!).
    Die EU passt aber sehr gut rein in das Schema Daniels. Also das Roemische Reich ist nicht eine Allegorie sondern buchstaeblich ein Nachfolgereich des 1. Roemischen Reiches.
    Daniel 2 V 31 ff
    >Du, o König, schautest, und siehe, ein erhabenes Standbild. Dieses Bild war gewaltig und sein Glanz außergewöhnlich; es stand vor dir, und sein Anblick war furchterregend. 32 Das Haupt dieses Bildes war aus gediegenem Gold, seine Brust und seine Arme aus Silber, sein Bauch und seine Lenden aus Erz, 33 seine Oberschenkel aus Eisen, seine Füße teils aus Eisen und teils aus Ton. 34 Du sahst zu, bis sich ein Stein losriß ohne Zutun von Menschenhänden und das Bild an seinen Füßen traf, die aus Eisen und Ton waren, und sie zermalmte. 35 Da wurden Eisen, Ton, Erz, Silber und Gold miteinander zermalmt; und sie wurden wie Spreu auf den Sommertennen, und der Wind verwehte sie, so daß keine Spur mehr von ihnen zu finden war. Der Stein aber, der das Bild zertrümmert hatte, wurde zu einem großen Berg und erfüllte die ganze Erde.

    36 Das ist der Traum; nun wollen wir vor dem König auch seine Deutung verkünden: 37 Du, o König, bist ein König der Könige, dem der Gott des Himmels das Königtum, die Macht, die Stärke und die Ehre gegeben hat; 38 und überall, wo Menschenkinder wohnen, Tiere des Feldes und Vögel des Himmels, hat er sie in deine Hand gegeben und dich zum Herrscher über sie alle gemacht; du bist das Haupt aus Gold! 39 Nach dir aber wird ein anderes Reich aufkommen, geringer als du; und ein nachfolgendes drittes Königreich, das eherne, wird über die ganze Erde herrschen.

    40 Und ein viertes Königreich wird sein, so stark wie Eisen; ebenso wie Eisen alles zermalmt und zertrümmert, und wie Eisen alles zerschmettert, so wird es auch jene alle zermalmen und zerschmettern. 41 Daß du aber die Füße und Zehen teils aus Töpferton und teils aus Eisen bestehend gesehen hast, bedeutet, daß das Königreich gespalten sein wird; aber es wird etwas von der Festigkeit des Eisens in ihm bleiben, gerade so, wie du das Eisen mit lehmigem Ton vermengt gesehen hast. 42 Und wie die Zehen seiner Füße teils aus Eisen und teils aus Ton waren, so wird auch das Reich zum Teil stark und zum Teil zerbrechlich sein. 43 Daß du aber Eisen mit Tonerde vermengt gesehen hast, bedeutet, daß sie sich zwar mit Menschensamen vermischen, aber doch nicht aneinander haften werden, wie sich ja Eisen mit Ton nicht vermischt.

    44 Aber in den Tagen jener Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das in Ewigkeit nicht untergehen wird; und sein Reich wird keinem anderen Volk überlassen werden; es wird alle jene Königreiche zermalmen und ihnen ein Ende machen; es selbst aber wird in Ewigkeit bestehen; 45 ganz so wie du gesehen hast, daß sich von dem Berg ein Stein ohne Zutun von Menschenhänden losriß und das Eisen, das Erz, den Ton, das Silber und das Gold zermalmte. Der große Gott hat den König wissen lassen, was nach diesem geschehen soll. Und der Traum ist zuverlässig, und seine Deutung steht fest!<
    Haupt aus Gold: Nabuchodonossor's Babylon. Babylonische Reich des Nebukadnedzar oder Nabuchodonossor.
    2 Arme und Brust (Torso) aus Silber: Medien und Persien. Medopersische Reich. 1 Arm ist Medien (heute Kurden) und der andere Arm ist Persien (heute Iran). Silber ist weniger wert als Gold. Gold rostet nicht, Silber ja. Deswegen muss man Silber immer polieren damit der Rost abgeht (denn es rostet indem es beschlaegt und es glaenzt nicht mehr). Auch Blei tut das: am Anfang wenn die Bleikugel frisch gegossen ist fuer den 38ger SPL dann glaenzt sie lange Zeit silbern. Nach geraumer Zeit rostet das Blei und es beschlaegt und hoert auf zu glaenzen wie Silber.
    Dieses Reich fing an mit 2 Reichen (Medien und Persien) und war von anfang an geteilt. Dann wurde es spaeter zu einem einzigen Reich und zwar Persien (Iran heute) – nach der Anatomie.
    Bauch und Lenden aus Erz: Alexander der Grosse. Griechische Reich. Da wo die Reproduktionsorgane sind. In Griechenland ist die Wiege der Kultur Europas wie auch des Roemischen Reiches. Erz (Zinn, Kupfer Gemisch) ist weniger edel aber dafuer staerker. Seleuziden und Ptolemaeer wurden dann geschluckt vom Roemischen Reich. Die 2 Lenden: 1 Lende ist Seleukus und die 2. Lende ist Ptolemaeus. Die eisernen 2 Beine des 1. Roemischen Reiches sind die Verlaengerung der jeweiligen Lende des Griechischen Reiches.
    Dieses Reich war nach der Anatomie zuerst vereint unter Alex dem Grossen und zerteilte sich spaeter in 4 Teile wo aber davon nur 2 Teile existierten als das Roemische Reich dieses uebernahm.
    2 Beine aus Eisen: 1. Roemisches Reich. Ist eine Verlaengerung der 2 Lenden (Ptolemaeus und Seleukus) des Griechischen Reiches vorher. Eisen zermalmt alles im Kriege. Dieses Reich war von Anfang an als es in die Geschichte einging als Nachfolgerin des Griechischen Reiches geteilt in 2: Westrom und Ostrom – daher die 2 Beine aus Eisen.
    2 Fuesse mit 10 Zehen die teils aus Ton (Erde) teils aus Eisen: Sogar die Fuesse sind gespalten in Ton und Eisen was sich nicht richtig vermischt. Dies ist die EU oder ein anderes aehnliches Konstrukt bestehend aus 10 Staaten die immer Zoff miteinander haben werden (so eine Art von Zwangsheirat wo es jeden Tag verkloppt gibt und Geschrei bis in die Nacht). Im ex Territorium des 1. Roemischen Reiches aber in 10 Staaten in einer Konfoederation oder Foederation vereint als aben EU oder sowas. Die EU passt da prima ins Konzept besonders wenn man sich den Zoff und Zank ansieht der sich anbahnt.
    Dr Heinz Joseph Bontrup: Der Markt regelt garnichts. https://www.youtube.com/watch?v=qPl1_TzLuMs
    Dr Hans Werner Sinn: Die Bedeutung des Brexit fuer Deutschland und Europa. https://www.youtube.com/watch?v=12SMqsQiLD4
    Bonuszugabe: Energiewende ins Nichts. (Dr H.W. Sinn). https://www.youtube.com/watch?v=jm9h0MJ2swo

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .