Independencia: Kolonist Opfer von Viehdieben

Melgarejo: Ein Kolonist aus Independencia ist das Opfer von Viehdieben, die in der Gegend von Pañetey, nahe dem Friedhof, ein Rind von ihm schlachteten und das Fleisch abtransportierten.

Der Fall ereignete sich zwischen Donnerstag und Freitag letzter Woche. Das Opfer in dem Fall ist Erwin Vogel, ein Altkolonist aus Independencia.

Die Viehdiebe transportierten das ganze Fleisch des geschlachteten Tiers ab, sogar fast die ganzen Innereien und das Fell, während nur ein Teil der Eingeweide übrigblieben.

Die Polizei und der Eigentümer des Rindes konnte Spuren eines Fahrzeugs entdecken, genauer gesagt Abdrücke von Reifen, mit denen man das Fleisch mitgenommen hätte. Mittlerweile häufen sich in der Region wieder die Fälle von Viehdiebstählen. Die Täter werden nur sehr selten gefasst. Und wenn, dann kommen sie meistens schnell wieder auf freien Fuß.

Wochenblatt / Radio Manduara

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Independencia: Kolonist Opfer von Viehdieben

  1. | “Und wenn, dann kommen sie meistens schnell wieder auf freien Fuß.”
    Und genau DAS ist das Problem. Wer gerecht spielt, kommt in diesem System nicht weit. Wer ungerecht spielt, muss korrupt sein und Kontakte haben. Genau das ist bei solchen Leuten meist gegeben. Sie können so oft verhaftet werden, wie es nur geht, aber sie kommen immer wieder frei. Das System hat vollkommen versagt.

Kommentar hinzufügen