Indigener Anführer Opfer des Virus

Villa del Rosario: Tito Recalde, indigener Anführer des Qom-Volkes der paraguayischen Chaco-Gemeinschaft, starb an den Komplikationen, die durch Covid-19 verursacht wurden.

Von der Organisation TierraViva brachten sie ihre Besorgnis zum Ausdruck und riefen die Regierungsbehörden zu mehr Achtsamkeit auf, um auf den Mangel an umfassender und kontinuierlicher Gesundheitsversorgung in indigenen Gemeinden aufmerksam zu machen.

Gesundheitseinrichtungen für Familien der Kommunen verfügen nicht über ausreichende Mittel, um eine angemessene Versorgung zu gewährleisten, heißtes.

Recalde war ein angesehener indigener Anführer; er kämpfte für die Autonomie seines Volkes, für die Verteidigung des Territoriums und für ein menschenwürdiges Leben für seine Gemeinschaft und die indigenen Völker. „Wir sind sicher, dass sein Beispiel und das Vermächtnis seines Kampfes unter seinen Freunden und Kollegen in der indigenen Sache weiter bestehen wird”, berichtet die Organisation auf ihrer Facebook-Seite.

Wochenblatt / ABC Color / Facebook

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Indigener Anführer Opfer des Virus

  1. Ein Virus ist erst dann harmlos, wenn mehr als 70 Prozent der Menschen infiziert sind und entsprechende Abwehrkräfte im Imunsystem gebildet haben. Die Idealform ist, wenn jeder nur mit einer geringen Dosis infiziert wird. Gegen einen Virus gibt es keine vorbeugende Impfung, da sich Viren ständig verändern und jede Impfung nach wenigen Wochen oder Monaten nutzlos ist. Da sich ein Virus ständig verändert bietet eine vorangehende Infektion keinen Schutz vor der neuen Infektion durch den veränderten Virus.
    Diese Aussagen werden seit jahrzehnten von nahezu allen Medizinern getätigt, die dann aber im Auftrag von Big Pharma angebliche Grippeschutzimpfungen mit Erregern des Vorjahres verabreichen.
    Jeder Grippetote wird in jedem Land zwar von seiner Familie beweint, von der Politik und der NWO mit grosser Freude registriert, da er das Überbevölkerungsproblem mildert.

  2. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    In 2000 Jahren baut dieser Stamm die Mercedes-Benz der Zeit wie die Germanen als Indianer des Roemischen Reiches auch 2000 Jahre spaeter “was wurden”.
    Ich meine die Geschichte ist dieselbe: Die Roemer meinten sich Germanien einverleiben zu koennen da deren Einwohner sowieso analphabetische Primitivlinge waren. Erst 2000 Jahre spaeter bauten die einst Rueckstaendigen dann das K98, Volvo, SAAB, Rolls-Royce, BMW, MAN, Steyr-Puch (Pinzengauer), etc.
    Neueste Erkenntnisse wissen dass die Indianer etwa 800 nach Christus Amerika besiedelten und sofort eine hohe Agrarkultur aufbauten (Mais war ihre Lebensmittel) – dann gab es eine Katastrophe. Die Indianer die Kolumbus antraf waren die Ueberlebenden einer untergegangenen Hochkultur. Europa wurde auch erst relativ spaet nach dem Turmbau zu Babel besiedelt und zwar von den Nachfahren Japhets.
    Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher ob die Indianer jetzt Japhetiten sind, also die Verwandten der Germanen, oder Hamiten oder sogar Semiten. Die Inder sind ganz klar Semiten und wohl die Chinese auch. Josephus Flavius teilt uns genau mit wer wo nach der Sintflut, bzw Sprachenverwirrung beim Turmbau zu Babel siedelte. Ich dachte die Chinesen waeren Hamiten aber sie sind eher Semiten und zwar von der nicht-Heilslinie Sems abstammend und nahe Verwandte der Ebraeer, die man auch als Hebraeer also Juden kennt die von Eber oder Heber abstammen: deswegen nennt man die Hebraeer weil sie von Eber abstammen.
    Soll ich dazu einen Artikel schreiben?

  3. Welcher Virus ist gemeint, der der keiner ist oder der Virus der Korruption. Auf jeden Fall ist er an einem Virus verstorben. Normalerweise, müsste doch gerade er wissen, welche Kraüter und pflanzen helfen. aber die sind auch schon so weit zivilisiert, das die ohne fremde Hilfe nicht mehr klar kommen, wie in Afrika.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.