Inflation in Paraguay lag im Februar bei 0,5%

Asuncion: Die Inflation in Paraguay lag im vergangenen Februar bei 0,5 % und damit niedriger als die 1,4 %, die sie im gleichen Monat des Jahres 2022 erreicht hatte, wie die Zentralbank am vergangenen Donnerstag mitteilte.

Laut einem Bericht der paraguayischen Zentralbank (BCP) lag die kumulierte Inflation in diesem Jahr bisher bei 1,7 %, verglichen mit 2,8 %, die die Lebenshaltungskosten im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres kennzeichneten.

Darüber hinaus stieg die Inflation im Jahresvergleich (Februar 2022-Februar 2023) auf 6,9 % und lag damit unter den 9,3 % vom Februar 2022. Sie liegt damit über den 7,8 %, die im vergangenen Januar verzeichnet wurden.

Nach Angaben des Emittenten stammten die meisten Posten, aus denen sich der Verbraucherpreisindex (VPI) zusammensetzt, im Februar aus Dienstleistungen und Waren im Zusammenhang mit Bildung und Nahrungsmitteln.

“Bei den bildungsbezogenen Ausgaben, die in diesem Monat am stärksten zu Buche schlugen, wurden Preissteigerungen bei Schulbedarf, Lesematerial und Schuluniformen für Kinder beobachtet”, so der BCP in seinem Bericht.

Ebenso wurden Preiserhöhungen bei Molkereiprodukten, Getreide und Derivaten, Ölen und Backfetten, Zucker und Süßstoffen sowie alkoholfreien Getränken festgestellt.

“Im Gegensatz zu den Preiserhöhungen bei den vorgenannten Lebensmitteln verzeichnete Rindfleisch in mehreren Teilstücken Preissenkungen, was laut Branchenvertretern auf ein größeres inländisches Angebot aufgrund eines niedrigeren internationalen Preises für das Produkt zurückzuführen ist”, heißt es in dem Bericht.

Auch bei den Erdölerzeugnissen wurden leichte Preisrückgänge verzeichnet, die das Ergebnis des Monats teilweise abschwächten.

Die Zentralbank stellte einen Preisanstieg bei Arzneimitteln und Gesundheitsdienstleistungen wie Zahn- und Augenbehandlungen sowie Krankenhausleistungen fest.

Wochenblatt / Marketdata

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Inflation in Paraguay lag im Februar bei 0,5%

  1. Da wird wieder einmal dem Bürger massig Lügen aufgetischt bzw. die Infaltion kleingerechnet. Alleine bei der Grundsteuer waren es 21% mehr als im Jahr 2022.
    Die investigative Redaktion des Wochenblatt, könnte doch einmal nachbohren, wann denn das Zentralbankgeld hier kommen soll?
    Interssanter Weise findet man auf der Website der BCP null Infos dazu.

  2. Lügen nichts als Lügen wohin man schaut. was soll den diese Märchen Stunde hier….mit den Zahlen und dem Rechnen stand Paraguay schon immer auf dem Kriegsfuss. wer soll den diesem Mist hier glauben? alleine das es hier abgedruckt wird ist schon ine Zumutung.

Kommentar hinzufügen