Meteorologen erwarten schwere Unwetterfront in Paraguay

Das Nationale Direktorat für Meteorologie hat eine spezielle Meldung über eine Unwetterfront herausgegeben, die heute und morgen fast ganz Paraguay beeinflussen soll.

Folgende Departements sind betroffen: Ñeembucú, Misiones, Itapúa und Caazapá am Samstagnachmittag und den frühen Stunden des morgigen Tages.

Paraguarí, Guaira, Presidente Hayes, Cordillera, Caaguazú, San Pedro und Alto Paraná ab den frühen Morgenstunden am Sonntag, den 18. November.

Boquerón, Pdte. Hayes, Alto Paraguay, San Pedro, Concepción, Canindeyú und Amambay: Ab dem Vormittag und während des restlichen Sonntags.

Es wird mit heftigen Regenfällen, begleitet von Gewittern, gerechnet, die zwischen 70 und 100 Millimeter ausfallen können. Sturmböen sollen Spitzen von bis zu 100 km/h erreichen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit von Hagelschlag sehr hoch. Hier können Sie die spezielle Sondermeldung der Wetterbehörde einsehen.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Meteorologen erwarten schwere Unwetterfront in Paraguay

  1. https://www.pravda-tv.com/2018/11/die-verheimlichte-historie-vom-klimawandel-durch-wettermanipulation/
    https://www.pravda-tv.com/2018/11/die-dunkle-geschichte-hinter-der-menschengemachten-klimaerwaermung-wer-hat-sie-erschaffen-und-warum/
    https://www.pravda-tv.com/2018/11/wetter-manipulation-ueber-chemtrails-haarp-und-geoengineering-videos/

  2. Ja, es wird wahrscheinlich regnen. Ja, der Klimawandel ist vom Menschen beschleunigt (dazu braucht es kein Diplomstudium in Physik, um das zu erkennen, immer mehr Industrie erzeugt halt auch mehr Wärme).
    Doch der Mensch bleibt ein zu kleiner Furz in der Natur um das Wetter gezielt manipulieren zu können.
    Und ja, es wird wahrscheinlich regnen. Soll ja auch schon in der Eiszeit vorgekommen sein. Demnach bewegt sich die Menschheit wieder Richtung Eiszeit? Wäre doch logisch, man!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.