Invasion der Goldgräber

Paso Yobai: Die Stimmung in der Stadt, im Departement Guairá, ist angespannt. Ein Grundstücksbesitzer prangert die Invasion und eine Abholzung auf seinem Privatgelände an.

In dem Bezirk existieren verschiedene Goldminen. Entweder beuten Eigentümer den Reichtum selbst aus oder es kommt zu einer Vereinigung der Minenarbeiter, die dann jeweils anteilsmäßig Geld ausgeschüttet bekommen. Zudem existiert noch die kanadische Bergbaufirma Lampa. Sie hat ihren Hauptfirmensitz in der Kolonie Nansen, die auch noch zu der Gemeinde Paso Yobai gehört.

Es dürfte klar sein, dass zwischen allen Parteien ein Interessenkonflikt besteht. Jeder will am meisten von dem Kuchen abbekommen.

In der Regel werden Eigentümer von Grundstücken gefragt, ob nach Gold geschürft werden darf. Dann beginnen die Verhandlungen, wie die Anteile untereinander verteilt werden.

Bei Calixto González war dies anscheinend nicht der Fall. Er beklagte sich darüber, dass Fremde in sein Grundstück eingedrungen seien. Es befindet sich direkt neben dem Areal der Vereinigung “Minas Paraguayos“.

González besitzt ein Gebiet von mehr als 40 Hektar in Paso Yobai. Laut seinen weiteren Schilderungen hätten die Eindringlinge mit schweren Maschinen, wie unter anderem Raupenschleppern und Traktoren, große Waldflächen dem Erdboden gleich gemacht.

Als der Eigentümer am Samstagmorgen nach dem Rechten sehen wollte wurde er durch Schüsse in die Luft verschreckt. Er wollte Beweisfotos machen.

González erstatte Anzeige bei dem Umweltsekretariat Seam. Fünf Personen sollen ständig auf dem Areal sein und den Zutritt allen Personen verweigern.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Invasion der Goldgräber

  1. Das Goldfieber und die Gier frißt den Verstand, den Anstand, die Moral, das Recht auf. Und niemand in diesem „Rechtsstaat“ Paraguay, der endlich für Recht und Ordnung sorgt. Wo leben wir eigentlich hier?

    1. Manni Du lebst in Praguay! Rechtsstaat na ja!
      Normale einfachE Innengeländer lösen das Problem ganz einfach, Sie rufen kaum nach den Bütteln der Oberigkeit.
      Familie zusammen getrommelt. Und das Grundstück von Fremden gesäübert, wer nicht schnell genug fort bekommt eine Kollektiveabreibung bei Kommunisten heißt das auch proletarische Abreibung. In ganz hartneckigen Fällen gibt es eine Schrott mit Steinsalz auf den Boobs.

  2. Das ist erst der Anfang!! Im Amazonas Gebiet ist in den Goldgräber Städten Krieg wie in schlechten Western.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .