Itaipú versichert, dass die Energiekosten der ANDE 2017 gesunken sind

Hernandarias: Die Unternehmungsführung vom binationalen Wasserkraftwerk Itaipú berichtete, dass die durchschnittlichen Energiekosten pro MWh für die ANDE niedrigen sind als für Elektrobrás. Trotzdem wurden die Stromtarife letztes Jahr erhöht.

Zudem nutzt Paraguay nur 27% der entsprechenden Hälfte von der erzeugten Energie und deckt damit 90% vom nationalen Stromverbrauch ab.

Die kumulierte Produktion von Itaipú betrug im letzten Jahr 96.387.357 MWh (Megawattstunden). Davon entsprechen 48.193.678,5 MWh dem Recht Paraguays, jedoch wurden nur 13.012.293 MWh davon genutzt. Das ergibt einen Wert in Höhe von 27%.

Der von Itaipú in Paraguay erzeugte Energieverbrauch ist im Vergleich zu 2016 um etwa 19% angestiegen und hat damit die von dem staatlichen Stromversorger ANDE vereinbarte Leistung weit übertroffen. Das jährliche prozentuale Wachstum ist das höchste seit 1996. Im Vergleich zu 2013 stieg der ANDE-Verbrauch um 43% und fast um 80% gegenüber 2009.

Auf der anderen Seite zeigt der binationale Bericht auf, dass die durchschnittlichen Energiekosten für die ANDE pro MWh niedriger waren als für Elektrobrás.

Zwischen 2014 und 2016 sind die Kosten der gelieferten Energie von Itaipú für Brasilien gesunken, bei der ANDE jedoch stiegen sie um 10% an. 2014 lagen die durchschnittlichen Energiekosten für Brasilien bei 41,13 US Dollar pro MWh, bei der ANDE betrugen sie 30,11 USD. Im Jahr 2016 kam es zu einer Reduzierung der Kosten für Elektrobrás auf 37,8 USD pro MWh, während der Wert bei der ANDE 32,74 USD / MWh betrug. Eine Steigerung im Vergleich zu 2014 um fast 10%.

Aufgrund der anhaltenden Regenfälle im oberen Paraná-Einzugsgebiet sind alle Schleusen vom Wasserkraftwerk Itaipú seit dem 30. Dezember 2017 geöffnet worden. Für Besucher von Itaipú ist das Schauspiel sicherlich sehenswert. Laut der technischen Abteilung aus dem Wasserkraftwerk werden die Schleusentore noch bis Mitte Januar geöffnet bleiben. Änderungen könne aber aufgrund von schlechtem Wetter durchaus möglich sein.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Itaipú versichert, dass die Energiekosten der ANDE 2017 gesunken sind

  1. “Zudem nutzt Paraguay nur 27% der entsprechenden Hälfte von der erzeugten Energie und deckt damit 90% vom nationalen Stromverbrauch ab.”……..
    und im anderen Artikel stand dann, dass Paraguay noch ein neues Grosskraftwerk brauchen würde? Der Mensch lernt schlicht nie aus seinen Umweltfehlern?

    1. Der andere Artikel spricht nicht von einem Grosskraftwerk (7 bis 14 MW Leistung). So ein Projekt braucht bis zu seiner Umsetzung rund 10 Jahre, wird also vor 2028 bis 2030 kaum in Betrieb gehen.

          1. Kennen Sie eine Wasserkraftwerk wo funktioniert vor allem finanziel bei der Schlussabrechnung und bei der Korruption! Im uebrigen sollte ausnahmsweise ein Werk funktionieren… nuetzt mir das nichts bei mir ist trotzdem dauern keim Strom

          2. “Dauernd kein Strom” ist das Stichwort schlechthin. Es geht Ihnen nicht um Fakten sondern ums Nörgeln.

  2. Von Sonntag bis Sonntag ist eh Stromausfall und es wird nur unter dem Mango gearbeitet bzw. gewartet ob Mil herunterfällt. Wohin fließt während dieser Zeit der ganze Strom eigentlich hin?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.