Jessica Franco: “Ich würde niemanden heiraten, der kein Dienstmädchen und Köchin bezahlen würde“

Asunción: Für einige Männer ist eine Frau, die so etwas von sich gibt, ein einziger Albtraum. Für andere hingegen ist es eh Alltag und eine gerechtfertigte Forderung. Das Model gibt zu weder zu wissen wie man putzt, noch kocht.

Das Model gesteht ein, dass sie nicht weiß, wie man putzt oder kocht und sie betonte, dass sie nicht daran interessiert ist, es zu lernen. Sie sagte, dass sie eine berufstätige Frau ist und nicht vorhat, eine Hausfrau zu werden, die einem Mann alles serviert.

Jessica Franco verriet in den sozialen Netzwerken, dass sie einen Mann heiraten möchte, aber sie verriet auch, dass sie noch nie einen Besen in die Hand genommen hat.

“Ich würde niemanden heiraten, der kein Dienstmädchen und Köchin bezahlt. Das Einzige, was mir noch fehlt, ist, dass ich heirate und das ich das Dienstmädchen bin, zusätzlich zu meiner täglichen Arbeit. Ich weiß nicht, wie man irgendetwas macht, also…”, schrieb das Model auf X

Die Brünette erzählte, dass sie von berufstätigen Frauen umgeben aufgewachsen ist und nicht dazu erzogen wurde, die “chacha” eines Mannes zu sein.

“Ich würde nie heiraten, um eine Hausfrau zu sein. Ich bin in einem Matriarchat aufgewachsen, also hatte ich keinen Vater. Meine Mutter zog mich auf und meine Großmutter sorgte für mich. Beide waren starke, berufstätige Frauen”, sagte sie.

Geld verdienen

Jessi sagte, sie würde lieber arbeiten gehen, als zu Hause zu bleiben und die Boxershorts eines Mannes zu waschen.

“Ich war es schon immer gewohnt, zu arbeiten. Solange ich denken kann, habe ich meine Mutter unterstützt und zahle sogar ihr Gehalt. Ich kann weder kochen noch bügeln, geschweige denn mich um ein Baby kümmern, also bin ich keine Hausfrau. Ich will arbeiten gehen und Geld verdienen”, sagt sie.

Und wenn sie diese Anforderung nicht erfüllt, zieht sie es vor, Single zu sein.

“Ich koche nicht einmal für mich selbst und ich werde auch nicht für einen Mann kochen, niemals. Ich bleibe lieber allein und kaufe Fertiggerichte”, sagte sie.

Wochenblatt / X

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Jessica Franco: “Ich würde niemanden heiraten, der kein Dienstmädchen und Köchin bezahlen würde“

  1. Frauen wie diese Jessica Franco gibt es leider viele in Asuncion. Das sind diese verwöhnten Prinzessinnen, die von Hausarbeit keine Ahnung haben, aber zu ihrem 15. Geburtstag eine halbe Palasteinrichtung geschenkt bekommen haben.
    Ich frage mich, wie diese Frau sich fühlt, wenn sie solche Zeilen offen zugibt. Wahrscheinlich, dass sie total selbstbewusst und modern ist und weiß was sie will. Kochen und Putzen sind für sie wohl niedere Arbeiten, die nur “Arme” machen.
    Das sie sich als arrogante Bratze outet, kommt ihr sicher nicht in den Sinn.
    “Sie will lieber arbeiten und Geld verdienen” – mit “arbeiten” meint sie wohl, für Fotoshootings zu posieren, im Fernsehen zu tratschen und bei Instagram Produkte zu bewerben. Ja, das ist wirklich tolle Arbeit – bloss nicht körperlich oder geistig sich anstrengen.

    38
    5
  2. Diese Beißzange sollte wirklich lieber Single bleiben und ihre Fertiggerichte genießen…
    Das sind die Blühten der Emanzipierten Frauen, die eigentlich lieber Männer wären und sich auf dem Arbeitsmarkt wohlfühlen. Eine Frau ohne Familiensinn – Sackgasse der Evolution.

    26
    2
  3. ich frage mich wirklich wieso das wochenblatt solchen völlig unwichtigen schrott pupliziert und diesen tussis noch eine pattform gibt ihren mist zu verbreiten. sowas interessiert nur bescheuerte und gleichgesinnte leute welche auch nichts in der birne haben

    21
    2
  4. Frauen die nicht putzen und nicht kochen können sollte Mann gar nicht erst heiraten. Und wenn man sich eine Putzfrau und Köchin leisten kann, sollte man erst recht nicht heiraten.
    Solche Frauen sind nur für eines gut, sie zu v*geln und dann steckt man ihr Geld in den Slip und schickt sie nach Hause, damit man sich das dumme Gelaber der Ollen nicht anhören muss und ohne Scham ins Bett pupsen kann. Das vermeidet Darmkoliken, wenn man die Möglichkeit hat ungezwungen zu schlafen, bzw. einzuschlafen.
    .
    Frauen die es wert sind geheiratet zu werden, werden ohnehin immer seltener. Es mag sie geben, aber mir ist noch keine begegnet. Hat was von Einhörnern. Wenn die Männer vorher wüssten, dass sie sich in ein paar Jahren von der Frau, die sie gerade heiraten wollen, unter viel Stress, Krieg, Kampf, Erniedrigungen und enormem Geldverlust wieder scheiden lassen müssen, dann würde es kaum noch Hochzeiten geben.
    Denn heutige Frauen sind einfach kein Ehematerial mehr. Sie sind nicht ehefaäig, nicht familienfähig, stinkend faul, gierig und wollen trotzdem behandelt werden, als wären sie das ultimative Geschenk an die Männerwelt.
    .
    Noch nie waren Frauen so sch**** wie heute!

    19
    5
  5. Frauen in der Westlichen Welt sind Heute so Manipuliert worden , Sinn hinter dem ganzen ist die Explosion der Menschen zu kontrollieren .Eine solche Frau hat dann nur Durchschnittlich 1,8 Kinder statt wie Früher 4-8 Kinder. Die ganze Erziehung fängt mit Fernsehen an und Heute mit Handy und Tablet . Bestes Beispiel ist die Babie Puppe mit allen was dazu gehört nun noch der Film der Suggestiert das so ein Leben Normal ist. Persönlich halte ich Babie für sehr Gefährlich für Kinder weil ein Weltbild geschaffen wird was nicht so Existiert. Die ganze Werbung ist drauf ausgelegt das Kinder erzogen werden dieses Leben anzustreben. Folge davon sind Diese Frauen. Vielleicht für den Planeten gut aber für das Verhältnis Frau und Mann Gift. Die nächste Stufe ist auch schon eingeleitet, Gender, Transsexuelle,3 Geschlechter Politik ,usw,usw, Sinn dahinter ist die Durchschnitt Zahl der Geburten bei Westlichen Frauen von 1,8 auf 0,9 zu senken.
    Also diese Frau ist keine Ausnahme sie ist und wird Realität auf der Welt.
    Was Anderes ist ob ich als Mann so etwas brauche! Eine Modell Frau mit solchen Ansprüchen. Warum geht Sie davon aus das der Mann das Hauspersonal bezahlen soll??? Wenn sie Arbeiten geht kann sie das doch auch genauso tuen??? Oder kaufe ich mir mit der Heirat eine Edelnutte?

    23
    4
  6. Divine Step (Conspectu Mortis)

    MUSS sie sich abe noch beeilen, noch einen reichen Schangli zu finden, der sie noch nimmt mit 14 Kindern von 14 Vätern. Steht ja auch schon kurz vor dem Ablaufdatum. Arme 14 Kinder, gibt es wohl täglich nur Billigpolarbierbücksen mit chinesischen Glasnudeln zum Früh-, Mittags- und Abendessen.

    10
    2

Kommentar hinzufügen