Jugendliche (16) von Sexualstraftäter im Zoo angegriffen

Asunción: Eine 16-Jährige, die zusammen mit ihren Schulfreunden einen Nachmittag im Zoo verbringen wollte, verlor kurz Anschluss zur Gruppe und wurde Opfer eines 51-jährigen Mannes.

Dieser hielt sie nicht nur fest, sondern betatschte auch ihren Intimbereich, bis sie sich lösen konnte und davon rann. Auf dem Weg sah sie Uniformierte der Spezialtruppe Lince, die sich umgehend auf die Suche machten und kurz darauf den 51-jährigen Lucio Adorno stellten.

Der Fall wurde an die Staatsanwaltschaft im Stadtteil Trinidad weitergeleitet, wo Staatsanwältin María Teresa Ruiz Diaz die Verhaftung anordnete und eine Untersuchung einleitete. Besonders auffällig in diesem Fall ist, dass er sich am helllichten Tag abspielt, an einem Ort, wo viele Menschen unterwegs waren.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Jugendliche (16) von Sexualstraftäter im Zoo angegriffen

      1. Darauf kommt es doch nicht an. Allein die Ähnlichkeiten dieses Verbrechen erinnert an die Neue Zeit in Deutschland, die von den GRÜNEN und der SPD schon seit Jahren herbei gesehnt wurde und schlußendlich unter Merkels CDU in die Tat umgesetzt wurde. Daher meinte ich doch, deutsche GRÜNE, die es vielleicht auch in PY gibt, würden sich heimisch fühlen.Wer allerdings nur die gleichgeschaltete Merkelpresse liest, tappt weiterhin im Dunklen und glaubt an das Märchen der Kulturbereicherung, die in Wirklichkeit nichts anderes als eine KULTURVERARMUNG und VOLKSVERDUMMUNG ist!

    1. falsch, in DE wird so ein „Migrant“ ja NICHT verhaftet, der bekommst sogar noch eine prämie weil er ja so psychisch krank ist und hilfe braucht und nicht in den knast darf weil er sonst noch psychotischer werden könnte, zumindest lt. Merkel-Beauftragten Besserwissern

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.