Jugendliche schwebt in Lebensgefahr

Asunción: Das 15-jährige Mädchen, welches als Hausangestellte in Pedro Juan Caballero von ihrer Chefin Bleichmittel trinken musste, leidet nach der Verätzung der Atemwege und der Speiseröhre nun an einer beidseitigen Lungenentzündung.

Wie soeben Ärzte des Krankenhauses bestätigten, ging es nicht wie erhofft bergauf mit ihrem Gesundheitszustand. Das Mädchen wurde von ihrer Arbeitgeberin zusammen mit dem Lebensgefährte der Frau erwischt. Wie mittlerweile bekannt wurde, zwang der Mann das Mädchen zu den Handlungen.

Sie wurde von Rosa Delvalle gezwungen Bleichmittel zu trinken. Des Weiteren wurden ihr die Augenbrauen und ein Teil der Haare abrasiert.

Nachdem ein Haftbefehl für Beide ausgestellt wurde, bemerkte man, dass der Brasilianer Anderson Ríos schon jetzt auf der Flucht in Paraguay lebt. Bei dem Versuch der Festnahme vor rund drei Wochen, lief die Aktion ins Leere. Bis heute sind beide auf der Flucht.

Wochenblatt / Abc Color)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Jugendliche schwebt in Lebensgefahr

  1. Diese xxxxx (Frau oben) sollte man, wenn man sie fasst, selber ätzende Lauge zu saufen geben,

    Mir dreht sich schon bei dem Gedanken der Magen um, welche Qualen das arme Mädchen durchleiden muss. Das müssen extreme Schmerzen sein im jungen Körper – und das alles weil der Kerl seine Hormone nicht im Griff hat und junges Gemüse wollte – naja bei dieser Lebensgefährtin kein Wunder.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.