Jungfrau auf dem Weg nach Taiwan

Asunción: Eine Gruppe von Eltern, die Stipendiaten in Taiwan haben, präsentierten eine Figur der Jungfrau von Caacupé. Am letzten Sonntag erfolgte die Segnung und am 27. Januar geht die Skulptur auf die Reise nach Taiwan.

Das Projekt, die Nachbildung der Figur der Jungfrau von Caacupé nach Taiwan zu schicken, entstand vor Monaten von einem Team, das es nach mehreren Meetings schaffte, die Arbeit für die Reise zu bewältigen. Die Figur wurde letzten Sonntag nach der Messe um 07:00 Uhr vom Priester Víctor Luis Cabañas gesegnet.

Blanca Vargas, eine der Organisatoren der Initiative, drückt ihre Zufriedenheit darüber aus, das Projekt verwirklichen zu können.

Sie erklärte, dass die Organisation aus einer Gruppe von Eltern junger Kommilitonen aus Caacupé besteht. Taiwan ist derzeit die Heimat von mehr als 240 Studenten aus Paraguay, die ihr Universitätsstudium absolvieren.

Aus diesem Grund haben sie beschlossen, eine Kopie der Figur der Jungfrau Maria zu schicken.

Der Minister der paraguayischen Botschaft in Taiwan, Carlo Pintos ist zusammen mit Botschafter Carlo Fleitas für den Transfer der Skulptur nach Taiwan verantwortlich, die am 27. Januar stattfinden wird.

Glaube und Hingabe an die Jungfrau von Caacupé

Vargas erwähnte, dass die Organisatoren sehr froh seien, das Ziel erreicht zu haben. Er versicherte, dass die Durchführung des Projekts nicht einfach gewesen sei.

„Wir haben auf die Unterstützung und Solidarität vieler Menschen zurückgegriffen, die sich bereit erklärt haben und uns geholfen haben, die Kosten für die Figur zu decken. Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung aller“, sagte er.

Vargas meinte auch, dass junge Landsleute, die in Taiwan leben, sich besser geschützt fühlen.

Die Anfertigung und Herstellung der Nachbildung der Jungfrau von Caacupé wurde den Karmeliterinnen anvertraut und kostete 5,3 Millionen Guaranies.

Die Figur hat alle Merkmale des Bildes der Jungfrau von Caacupé: Sie wurde mit Details und Anpassungen gemalt, mit der eigenen Kleidung der Jungfrau, einschließlich eines Umhangs, der Punkt für Punkt mit dem entsprechenden Schmuck bestickt ist.

Bischof Ricardo Valenzuela, der die Initiative von Anfang an unterstützt hatte, dankte auch dem Botschafter José Han und seinem Team für ihre Zusammenarbeit.

Wochenblatt / ABC Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Jungfrau auf dem Weg nach Taiwan

Kommentar hinzufügen