Justiz macht bis Ende des Monats Urlaub

Asunción: Gestern begann der Urlaub im Bereich der Justiz, der bis zum 31. Januar dauern wird. Trotz der vielen Behauptungen der Anwaltsgewerkschaften, dass man Gerichtsverfahren und den Rechtsanspruch von Tausenden von Paraguayern nicht aufhalten kann, ist dieser Urlaub eine Tradition und wird von allen als selbstverständlich angesehen.

Es gibt Gerichte, die offiziell nicht aufhören zu arbeiten und deren Dienstleistungen garantiert sind, wie Arbeit, Kindheit und Jugend, Berufungsanhörungen und Strafverfolgung. Die Staatsanwaltschaft wird ebenfalls funktionieren, wenn auch in geringem Umfang.

Auch die Minister des Obersten Gerichtshofs machen Urlaub. In der ersten Hälfte des Monats wird Luis María Benítez Riera die oberste Instanz der Justiz sein, während der derzeitige Präsident, Eugenio Jiménez, sein Amt am 19. Januar wieder aufnehmen wird.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Justiz macht bis Ende des Monats Urlaub

  1. Entlassen!…. Entlassen!….. Deutschland leidet bis heute unter der Nazi-Justiz von Roland Freisler…. Ich habe die Gnade der späten Geburt (Dezember 1949)…. und ich muss zahlen für die Justiz-Ratten.. meine Kinder zahlen dafür.. meine Enkelkinder zahlen für die Justizratten.. und meine Urenkelkinder….

    https://www.youtube.com/watch?v=qmcM2zzodG8&t=102s

    1. Ach Jürgen, komm mal wieder runter, dafür erhälst Du ja den Rentenaufschlag, für alle Deine 360 oder mehr Kinder, wo Du die Vaterschaft, auf Grund einer Gesetzeslücke, anerkennen konntest. Ich denke mal, Du kannst mehr als zufrieden sein mit Deiner Rente, die von Deutschland gezahlt wird, fürs nichts tun.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.