Kälte in Paraguay für Obdachlose gefährlich

Fernando de la Mora: Die anhaltende Kältewelle ist für Obdachlose und Bedürftige gefährlich. Das Nationale Notfallsekretariat (SEN) steuert dagegen und hat eine Unterkunft eingerichtet.

Sie befindet sich in Fernando de la Mora. Der Schutzraum verfügt über Matratzen, Decken, Bäder und Lebensmittel, um Menschen zu helfen, die an Tagen mit niedriger Temperatur Fürsorge benötigen.

Der Unterkunft liegt an den Straßen Dr. Andrés Barbero fast Fulgencio Yegros und ist seit letzten Freitag aktiviert.

Hier stehen auch zwei Fahrzeuge zur Verfügung, mit denen man zu den Orten fahren kann, an denen Hilfe benötigt wird, um die Notunterkunft zu erreichen.

Um Personen zu melden, die eine Bleibe benötigen, hat das SEN die Telefonnummer (021) 440-997 aktiviert oder man wählt den Notruf unter der Nummer 911.

Die Betroffenen könnten die Einrichtungen nutzen, wenn die Temperatur unter 10 °C liege, so Hortencia Cardozo, Leiterin der Notunterkunft.

Nur unter diesen klimatischen Bedingungen ist es möglich, die Nächte von 18 Uhr bis 7 Uhr zu verbringen. Bis jetzt stehen 12 Betten zur Verfügung.
Cardozo berichtete, dass seit dem Samstag zwei Personen, die obdachlos seien, in der Unterkunft nächtigen würden. Sie fügte an, dass keine rauschgiftsüchtigen oder betrunkenen Menschen aufgenommen werden, aber es gebe Decken, damit sie sich vor der Kälte schützen könnten.

Die SEN hat eine Vereinbarung mit dem Nationalen Sekretariat für Kinder und Jugendliche (SNNA) getroffen, damit Frauen und Kinder von dieser Institution betreut werden. Das SNNA hat ebenfalls seit Freitag auch Unterkünfte in Asunción, Lambaré, San Lorenzo und Ciudad del Este aktiviert.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.