Kältewelle vorausgesagt

Das nationale Wetteramt kündigt an, dass die Kaltfront, die bereits landesweit für eine deutliche Verringerung der Temperaturen gesorgt hat, sich weiter intensiviert. Für Mittwoch werden Tiefsttemperaturen von 6 Grad Celsius erwartet.

Am Montagmorgen brachte die Front bereits intensive Regenfälle mit sich, am späten Nachmittag oder Abend kühlte es dann nochmals deutlich ab.

Die Wetterbehörde gab eine Sondermitteilung heraus, nach der die tiefen Temperaturen sich von Süden her über das Zentrum bis in den südlichen Teil des Chaco ausbreiten. Die Regenwahrscheinlichkeit ist ab heute wesentlich geringer.

Die Tiefsttemperaturen heute liegen im Süden zwischen 8 und 10 Grad und im Department Central zwischen 10 und 12 Grad. Am Mittwoch wird es nochmals kälter mit einer durchschnittlichen Tiefsttemperatur von 9ºC für den Osten des Landes.

Bis Freitag sollen die frostigen Temperaturen andauern, mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 18 und 23 Grad.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Kältewelle vorausgesagt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.