Kaltfront erfasst das Land

Asunción: Obwohl die Niederschläge schon zu einem leichten Temperaturabfall geführt haben erfasst heute Nachmittag eine Kaltfront das ganze Land, die im weiteren Verlauf wieder Frost verursachen könnte.

Die Direktion für Meteorologie und Hydrologie berichtet in ihrer Wettervorhersage, dass mit dem Eintritt einer Kaltfront an diesem Mittwoch ein erheblicher Temperaturabfall erwartet wird. Die Prognose zeigt aber noch eine hohe Regenwahrscheinlichkeit in den ersten Stunden des Tages an.

Im Laufe des Vormittags würden jedoch die Niederschläge nachlassen und der Wind aus dem Süden kommen, was zu niedrigeren Temperaturen in den Nachtstunden und am frühen Donnerstagmorgen führen würde.

Die Meteorologiebehörde kündigt für den Rest der Woche und das Wochenende kalte bis frische Tage, leicht bewölkten Himmel und Südwinde an. Die Tiefsttemperaturen, für Asunción, liegen zwischen 8 °C und 10 °C, während die maximalen Werte 25 °C nicht überschreiten werden. In den südlichen Landesteilen, wie in den Departements Caazapá, Misiones und Itapúa, kann es am Freitag und Samstag zu Frost kommen.

Am Sonntag soll es am Vormittag noch kalt sein, jedoch steigen dann die Temperaturen wieder deutlich an, weil der Wind dann wieder aus dem Norden kommt.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.