Kandidatin für Miss Universe positiv auf Covid-19 getestet

Asunción: Die paraguayische Vertreterin von Miss Universe, Vanessa Castro, wurde positiv auf Covid-19 getestet und gefährdete damit ihre Teilnahme an dem wichtigsten internationalen Schönheitswettbewerb.

Am vergangenen Wochenende reiste die Paraguayerin in die USA, um an dem Wettbewerb teilzunehmen, der am Sonntag, dem 16. Mai, in Florida stattfindet. Bei der Ankunft in den Vereinigten Staaten wurde sie jedoch positiv auf das Coronavirus getestet.

„Meine Laborergebnisse für Covid-19 fielen positiv aus. Gott sei Dank bin ich bei sehr guter Gesundheit, es wird viel Vertrauen in die Jungfrau von Caacupé gesetzt, damit ich an dem Wettbewerb teilnehmen kann. Vielen Dank an all die lieben Menschen, die sich um mich kümmern. Ich muss noch viel kämpfen, also lasst uns beten, dass alles gut geht“, berichtete Castro auf ihrem Account im sozialen Netzwerk Instagram.

Die junge Frau bedankte sich in erster Linie bei denen, die sie unterstützen, deutete aber auch auf die Kritik einiger Menschen hin. „Leute, es ist auch für mich eine sehr schwierige Situation… ich danke denjenigen, die mir alles Gute wünschen und nicht, weil ich mit der Krankheit bestraft worden bin. Lasst uns zusammenhalten, anstatt sich gegenseitig anzugreifen”, schrieb Castro weiter.

Promociones Gloria, eine peruanische Firma mit den Rechten des Wettbewerbs in Paraguay, gab ebenfalls nur in sozialen Netzwerken eine Erklärung ab, um das zu unterstützen, was Castro angekündigt hatte, ohne die Möglichkeit eines Ersatzes für den Schönheitswettbewerb zu erwähnen.

„Wir möchten mitteilen, dass die Kandidatin für Miss Universe aus Paraguay, Vanessa Castro, positiv auf Covid-19 getestet wurde. Wir sind traurig, diese Nachricht zu überbringen und freuen uns auf ihre baldige Genesung. In den nächsten Tagen werden wir Sie weiter über Ihren Gesundheitszustand informieren“, veröffentlichte Gloria Promotions auf ihrem Firmen-Instagram-Account.

Wochenblatt / La Nación

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Kandidatin für Miss Universe positiv auf Covid-19 getestet

  1. Man wünscht ihr „baldige Genesung“ … sie ist aber doch bei „sehr guter Gesundheit“!? Was jetzt??
    Wie kaputt ist die Welt, die einen Test braucht, um festzustellen, dass man angeblich krank ist?
    Ich hoffe sehr, dass schnell immer mehr Menschen erkennen, wie bescheuert das ganze Thema ist und wie die künstlich gemachte Angst vor einem Phantasiegebilde benutzt wird, um die Menschen gefügig zu machen.

    Sollen doch endlich die Leute, die Angst vor einer Ansteckung haben, sich einschließen und die Klappläden zunageln!
    Lasst die Leute doch selbst entscheiden! Bei Zigaretten, Alkohol, Mopedfahren, gefährlichen Sportarten und ungesunder Ernährung dürfen sie es doch auch!

    Mich erinnert das COVID-Märchen an „Des Kaisers neue Kleider“. Bloß, weil die „da oben“ erzählen, dass der Kaiser so prächtig aussieht in seinen neuen Gewändern, rufen alle „da unten“ bewundernd OHHH und AHHH, und bilden sich ein, genau das zu sehen, denn die „da oben“ haben ja alleine ihrer Position wegen Recht. Und dumm dastehen möchte ja keiner, also macht man mit und schalten den gesunden Menschenverstand aus.
    Zum Glück macht in dieser Geschichte endlich ein Kind den Mund auf und sagt, dass der Kaiser ja gar nichts an hat!

    Wo sind im COVID-Märchen all die Narren und Kinder, die ja bekanntermaßen die Wahrheit sagen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.