Kann man sich nicht schönreden

Asunción: Die Menge an Alkohol, die es im Land gibt, scheint nicht ausreichend, um das nachvollziehen zu können, was der Vizepräsident heute von sich gab. Die große Mehrheit des Landes hat weiterhin Vertrauen in die Regierung.

Der Vizepräsident des Landes, Hugo Velázquez, der genau genommen keine Funktion hat, gestand ein, “dass die Bevölkerung wegen der angespannten Gesundheitslage und der schlechten Amtsausübung von Julio Mazzoleni erbost ist, jedoch vertraut die absolute Mehrheit der Bevölkerung in die Regierung, Grund weswegen man die 1.200.000 Personen hören muss, die sie gewählt haben und nicht die paar Demonstranten“.

Es gibt eine gewisse Unzufriedenheit und wir müssen uns bessern und zuhören aber daraus zu schließen dass das ganze Land unzufrieden ist wäre vollkommen verkehrt“, fügte Velázquez bezüglich der Demonstrationen hinzu.

Nach diesem Schwall von Selbstkritik versteht man, warum der Regierung Volksnähe fehlt. Wenn man immer nur die Untergebenen, vom Staat Bezahlten fragt, wie es ihnen geht, kommt man immer zu der Auffassung, dass alles in Ordnung ist.

In den heutigen Morgenstunden wurden die 16 Personen, die vergangene Nacht wegen vermeintlichen Gewaltakten verhaftet wurden, wieder freigelassen. Man hatte keine Beweise für ihre Beteiligung gefunden, was auf Willkür bei der Festnahme hinweist.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Kann man sich nicht schönreden

  1. Es gibt sicherlich viele amigos die mit der von Abdo und amigos geschaffenen Krisen Lage sehr zufrieden sind. Vermögen werden in der Krise gemacht und das haben etliche seiner Amigos getan. 1,6 Milliarden US Dollar Kredit unter amigos zu verteilen schafft Zufriedenheit zumindest bei den amigos.

  2. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Das Problem ist dieses:
    Die Puebla Gruppe ist eine 2019 neu organisierte Gruppierung der Panamerikanischen Linken. Man will jetzt ernst machen mit dem Kommunismus und Paraguay soll zu einem Venezuela 2.0 werden. Die Linken sind meist reiche verwoehnte Leute die zu viel Geld bekamen und daher ein Gewissen kriegten und so den Sozialismus zu ihrer neuen Ersatzreligion erhoben.
    In Europa gibts nur die Linken, sozis und Gruenen weil die Europaeer reich sind. Reichtum untehoehlt mit der Zeit den Konservativismus und macht die Leute zu Kommunisten. Weil sie eben aus religioesen Gefuehlen aus ihrem Ueberfluss den Armen geben wollen – wenn der Ueberfluss dann weg ist so geht man anderen an den Kragen und endet dann in ein Kuba 3.0 oder Venezuela.
    Gerade der Reichtum der Kapitalisten schwoert den Kommunismus hervor. Der Kommunismus tauchte im oekonomischen und industriellen Boom anfangs 1900 auf.
    Zitat: „Der Privatsekretär von Mario Abdo, Mauricio Espinola, erklärte „Wir haben gesehen, dass diese Bürgerdemonstration durch politischen Opportunismus verzerrt wurde und sie Vor- und Nachnamen haben: Efraín Alegre und Fernando Lugo, die sich strikt an die Route der Puebla-Gruppe halten.“.
    Es ist schon richtig so dass Die Linken, die Liberalen, also die moechtegern Kommunisten dahinter stecken. Dies kennt man als „Die unheilige Allianz“ – bei den vorigen Praesidentschaftswahlen trat diese Gruppierung als „Alianza“ auf.
    Sie streben ein Venezuela 3.1 oder ein Kuba 2.0 an.
    Sowas wird immer „gesponsert“ denn aus eigenen Stuecken und auf eigene Kosten reist in Paraguay niemand an um Krawalle loszubrechen. Jemand bezahlt die.
    Als Franzosen und Deutsche verstehen wir die paraguayische Politik kaum – es ist generell die Lateinerpolitk wie beschrieben von Gustave Le Bon in seinem Buch „Die Massenpsychologie“.
    In Paraguay waehlt man als Clan. Ist der Clan Rot so waehlen alle rot – weil eben der Urgrossvater schon rot waehlte. Dafuer will man belohnt werden – und man fordert Posten, Aemter, Pfruende und Gefallen ein. Diese werden dann auch dankbar bewilligt. DAHER hat niemand die geringste Absicht „was zu aendern“. Es ist nur schlicht und ergreifend ein Umverteilungsspiel. Der Gipfel dieses Umverteilungsspiels ist Venezuela und Kuba. Inmaduro und Castro leben in Saus und Braus – das Volk in Kuba lebt von Salzbrot und Zuckerbrot, wortwoertlich streuen sie sich Salz oder Zucker aufs Brot.
    Die „Alianza“ besteht aus Superreichen und – die ganz armen die nach dem Kommunismus lechzen.
    Nein es ist NICHT egal wer da protestiert!
    Die Protestler wollen nur ihre eigenen Agenda an die Macht bringen – und diese ist ein Personalaustausch mit ihren eigenen Leuten die dann weiter dasselbe machen wie die ANR. Wir sahen das als Lugo Praesident war. In 25 Leguas steht noch immer die „Entsalzungsanlage“ die der schwule Camilo Suarez da „aufstellte“. Das Dach ist noch immer da nur die uebrigen Gelder verschwanden in den eigenen Saecken. Eine Entsalzungsanlage 350 Km weitab von jeglichen Wassern – einen Entsalzungsanlage praktisch inmitten der Wueste.
    Die ANR ist das geringere Uebel.
    Als Deutscher, oder in meinem Fall deutsch-franzose (schliesslich sind wir ja Comte), sollten wir uns hueten die paraguayische Politik meinen zu verstehen und Partei zu ergreifen.
    Was da ab geht ist das Scheitern des Volkes an fuer sich da die Korruption von den Soehnen und Toechtern des Volkes her ausgeht und die Regenten sind auch nur Sproesslinge des Volkes.
    Die linke Opposition bekam Mut seit dem der senile Biden in den USA im Amt ist.
    Es ist keiner der gerecht ist, auch nicht einer!
    Roemer 3 V 10 ff.
    „10 wie geschrieben steht: »Es ist keiner gerecht, auch nicht einer; 11 es ist keiner, der verständig ist, der nach Gott fragt. 12 Sie sind alle abgewichen, sie taugen alle zusammen nichts; da ist keiner, der Gutes tut, da ist auch nicht einer! 13 Ihre Kehle ist ein offenes Grab, mit ihren Zungen betrügen sie; Otterngift ist unter ihren Lippen; 14 ihr Mund ist voll Fluchen und Bitterkeit, 15 ihre Füße eilen, um Blut zu vergießen; 16 Verwüstung und Elend bezeichnen ihre Bahn, 17 und den Weg des Friedens kennen sie nicht. 18 Es ist keine Gottesfurcht vor ihren Augen.“.
    Dies beschreibt beide Parteien und das Volk sehr genau.

    1. Das Problem in Paraguay sind nicht die „Linken“ sondern die Colorados die sich den Staat zur Beute gemacht haben. Haben die Colorados überhaupt ein Parteiprogramm? Oder ist Cartes das „Programm“? Ein weiteres Problem in Paraguay ist das Desinteresse der meisten Menschen an Politik. Entweder aus Dummheit oder aus reinem Opportunismus. So etwas wie eine „bürgerliche Mitte“ gibt es offenbar nicht. Daher sind ja auch so viele Menschen Mitglied bei den Colorados. Alle erhoffen sich damit persönliche Vorteile (Amigo-Wirtschaft), auch dann, wenn dies voll zu Lasten der Allgemeinheit geht. Auch das ist eine Unterart von Korruption.

  3. Doch, der Vize ohne Funktion hat sehr wohl eine Funktion: Mitzuessen aus dem Trögchen des Steuerzahlers. Natürlich ist er nicht dafür, dass Präsi und Vize mittels Beatmetenenthebungsverfahren suspendiert wird und andere Substitute eingesetzt werden: Lieber wäre ihm, wenn nur der Präsi mittels Beatmetenenthebungsverfahren suspendiert wird. Dann wird er Staats- und Regierungsjefe. Und dies für die nächsten zwei Jahre.
    Seit dem Sturz des Großen Diktators Alfons Strössner, der bekannt war selbst tief ins Staatskässl zu greifen und allen seinen Vasallen ein Ämtchen zum reigungslosen Ablauf von Schmuggel und anderen Nebeneinkünften zu gewähren, hat sich nicht viel geändert im Lande. Keine wirklich konstitutionellen Änderungen, alles noch feste in Händen der Colorado-Partei. Nicht umsonst heißen Cartes Sargnägel Palermo.

  4. Dieser furchtbare Mann ist ein notorischer Lügner, mit dem im echten Leben keiner was zu tun haben würde, weil er einfach nur unseriös ist. Der würde auch sagen, dass Sicherheit auf den Straßen hervorragend ist, wenn überall Leichen liegen würden.

  5. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    Genau, alles in bester Ordnung.
    Bekomme aus Central dabei das folgende berichtet…
    Un caos total
    Para sacar al precidente
    Se estan matando todos
    Mucha violencia

  6. fast alle politiker leben in einer blase und haben den bezug zum volk völlig verloren, am besten sieht man das in deutschland, wobei die meisten deutschen so selten dämlich sind, dass sie es nicht einmal merken.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.