Kein Kredit ohne Steuerbescheinigung

Asunción: Das Finanzamt wendete sich wieder einmal an die breite Öffentlichkeit. Vor allem an diejenigen, die planen bei Finanzinstituten einen Kredit zu beantragen, denn dann ist zwingend eine Steuerbescheinigung erforderlich.

Der Unterstaatssekretär für Steuern (SET) erinnert an die Gültigkeit des Beschlusses, mit dem festgestellt wird, dass die Kreditinstitute zum Zeitpunkt der Bearbeitung eines Darlehens zwangsläufig die Steuerbescheinigung verlangen müssen. Das betrifft sowohl Kooperativen, Banken als auch andere Finanzinstitute, die so einen Service anbieten.

Das Finanzamt erinnerte die Bürger weiter daran, dass Steuerzahler mit ausstehenden Steuerverpflichtungen keine Verfahren für die Ausstellung eines Passes in der Identifizierungsabteilung der Nationalpolizei vornehmen können. Wir hatten hier schon einmal darüber berichtet.

Die Maßnahme ist seit 1991 durch das Gesetz Nr. 125 in Kraft, in dem der Artikel 194 die Regelung für Steuerbescheinigungen festlegt.

Bei allen Operationen, bei denen der Steuerpflichtige oder nicht-Steuerpflichtige Geldgeschäfte tätigen muss, trifft diese vorher genannte Regelung zu, wie z. B. bei Kreditanträgen, Darlehen, Überweisungen, Anträgen auf Erteilung eines Reisepasses, Steuerbescheinigungen oder Nachweise, dass man kein Steuerpflichtiger ist und von der Zahlung befreit ist, weil der Verdienst unter der Obergrenze liegt.

Steuerpflichtige, die mit einer Steuerschuld in Verzug sind, können so eine Steuerbescheinigung nicht erhalten.

Die Steuerbescheinigung bzw. der Nachweis, dass Sie kein Steuerpflichtiger sind, kann auf der SET-Website angefordert werden, auf der der Bürger seine RUC- oder ID-Nummer eingibt und es wird automatisch ein Dokument erstellt, das man dann ausdrucken kann.

Wochenblatt / Mas Encarnación / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Kein Kredit ohne Steuerbescheinigung

  1. Die SET-Website zu finden ist sicher kein Problem, doch wie lautet der Direct-Link, um sich die „Steuerbescheinigung bzw. der Nachweis, dass Sie kein Steuerpflichtiger sind“ auszudrucken (Bürger seine RUC- oder ID-Nummer eingibt)? Leider reicht mein Spanisch nicht um mich da durch zu hangeln.

    1. Super. Danke.
      Die RUC findet die Seite. Dann gebe ich Geb.-Dat. und Grund des Ersuchens ein. Aber den Namen kann ich nicht eingeben. Komme nicht weiter.
      Aber trotzdem Super, thx.

      1. Streichholzaktivist

        Antworten

        Beim letzten Link oben funktioniert das so:
        Zuerst Cedula-Nr. in Fensterchen eingeben
        Der Name erscheint bei mir automatisch nach Eingabe der Cedula-Nr. nach einigen Sekunden.
        Geburtsdatum in Form xy/ab/19gh eingeben
        Certificado para … als Grund
        Häkchen bei Bin kein Roboter und bestätigen/abschicken. Dann wird das Formular erzeugt.

        1. Danke. Funktioniert bei mir immer noch nicht. Habe auf Ihren Tipp hin goockle aus meiner uMatrix-Browser-Plugin (Werbeblocker ua) genommen, so dass das mit dem „bin kein Roboter-Sh*t“ funktioniert.
          Gebe Cedula-ID, Geb.-Dat. und eine Begründung ein.
          Kommt Meldung „Ciudadano tiene RUC“, also wurde meine RUC gefunden, aber der Name wird nicht eingetragen (required) und selbst kann ich ihn nicht eintragen da Schreibgeschützt.
          Funktioniert bei mir nicht, komme nicht weiter, obwohl ich jetzt den „bin kein Roboter-Sh*t-Test“ bestanden habe.
          Habe dann die ganze Page aus dem uMatrix-Browser-Plugin genommen. Geht immer noch nicht. Ist aber auch egal. Kann ja auch meinen Buchhalter fragen. Aber anyway vielen Dank.

  2. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Chicxulub
    Da muessen Sie ihren Buchfuehrer fragen. Die Buchfuehrermafia hat das Land in festen Haenden. Es ist in Paraguay nicht so wie in Nordamerika wo du selber deine Buchfuehrung machen kannst – wohl weil dort die meisten Lesen und Schreiben koennen.
    Durch die Buchfuehrerkaste regelt heuer der Staat seine Steuereinnahmen – da werden dabei auch nach kraeften Posten und Registrierungen verschoben und verschoben.
    Ich denk das System des Marangatu, heute schon mit der Version 2.0, sollte die Buchfuehrungshoheit beim Eigentuemer lassen so dass dieser seine Buchfuehrung selber online machen kann. Das waere natuerlich das optimalste nur wurde m.E. dieses System einkassiert und man versucht es im Sande verlaufen zu lassen weil eben der Buchfuehrer als Mittelsmann dadurch ausgeschaltet wuerde.
    Das IPS online System funktioniert ja eigentlich gut (mit Ausnahme der Serverausfaelle in Paraguay) so dass man den ehemaligen IPS Agenten als Mittelsmann ausschalten kann. Das Geschaeftsmodell von Michael Dell (den Mittelsmann ausschalten), von Dell Computer Technology Company, weswegen ich haeufig zu dieser Firma zurueckgehe um diese so zu honorieren (Dell Paraguay ist scheisse und zu meiden wie die Pest – Dell USA sollte man direkt angehen und nur von dort kaufen).
    So viel ich verstanden hab wurde das Marangatu Projekt mal von diesem Andreas Neufeld als Untersteuerminister gestartet – eigentlich ein sehr gutes Projekt und ne sehr gute Idee.
    2 Dinge sollte man via Android Telefon App machen koennen: das IPS machen (alles was mit der Sozialversicherung zu tun hat wie Arbeiter ein- und ausschreiben. etc.) und die eigene Buchfuehrung via App auf dem Smartphone selber machen und somit auch die Steuererklaerung am Staat. Das ganze muesste nur via Personalausweis gemacht werden und alle Steuernummern abgeschafft werden.
    All das waere sehr leicht moeglich da so eigentlich all die Coimeros nicht mehr ihre Hand nach Bakschisch aufhalten koennen – durch Informatisierung. Belege muessten alle nur online gemacht werden wie amazon es tut (bei bedarf kann man die ja ausdrucken), millionen Baeume blieben stehen durch Papierersparnis und die Mittelmaenner als Zocker werden unnoetig.
    Die Kaste der „Agilitadores“ (Systembeschleuniger mittels „Schmierpumpe“) und der Buchfuehrer wuerde somit umgangen. Gelernte Buchfuehrer waeren dann ab dann nur noch Steuerfahnder die fuer den Staat arbeiten auf der Suche nach Steuersuender.
    Bei gleichzeitiger Reduzierung um 300% der Staatsangestellten im Vergleich mit den Staatsinversionen… daher der Stacheldraht weil man wohl auf dem Wege nach Personalreduzierung bei Vater Staat ist – ne gute Sache, uebrigens.

    1. Ja. Finde ich auch so ne Sauerei einen Buchhalter haben zu müssen. Könnte meine Beläge auch selbst zusammenfassen und in die zwei Konten im Marangatu eingeben. Da bezahle ich dem Typ jeden Monat 100.000 G. und in fünf Minuten hat er die Beläge zusammengefasst und eingegeben. Will mir nicht sagen unter welchem Menüpunkt man das selbst machen kann. Dann kommen noch weitere Spesen wie Patente hinzu. Nur Kosten hat man. Und Mühsamkeiten. Wenigstens bezahle ich keine Steuern, da ich jedes Streichholz, jede Bierbücks und jede Windel abziehen kann und somit unter dem Freibetrag bleibe.

  3. gestern hab ich mit meinem „Buchführer“ gesprochen. Normal nenne ich ihn nur mein “ Führer“. Nun gibt es eine neue App, die Führer – App. Das ist fast so wie, “ Gefangener eingefangen“ oder wer nicht in der PCC_A ist, ist ein einfacher Gefangener. Buchführungshoheit, ein tolles echt Ur – Deutsches Wort.

  4. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Chixulub @Durchgedreht
    100 Tausend will der Zocker haben? Bei den Mennos wollense wenn du in der Kategorie „bis zu 500 Millionen“ bist rund 500 Tausend von den Zerquetschten sehen – pro Monat. Buste ein gran Ganadero und bist in der Kategorie „von 500 Mille bis zu 1000 Mille“ dann wollense rund 800 Tausend von den Zerquetschten (PYG) pro Monat sehen. Die reinste Abzocke. Die ziehen dich ab nach Steuerkategorie. 1000 Mille+ dann gibts aber nen kraeftigen Abgesahnt und zwar mindestens ein Mindestgehalt pro Monat so dass dir der Buchfuehrerspass rund 15 Millionen Guaranies pro Jahr von den zerquetschten Guaranies kostet. Deswegen streben viele gleich dahin in die unterste Steuerkategorie zu gelangen oder da zu bleiben oder gleich bei den grossen Jungs mitzuspielen, aka ne Fenz von 1000+ Rindern mindestens zu haben – in der mittleren Kategorie will niemand sein da dieses die Mittelschicht ist und der Fiskus da proportionell weitaus kraeftiger zuschlaegt. Die paraguayischen „Hartz4’ler“ sind auch hierzulande die Gluecklichsten weil sie unter dem Steuerradar fliegen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.