Kein Unterhalt gezahlt: 2 Jahre Haft

Asunción: Die Staatsanwältin Egidia Gómez konnte in einem Gerichtsprozess ausreichend Beweise vorlegen, dass ein Mann zu 2 Jahren Haft verurteilt werden konnte, weil er seinen Unterhaltspflichten nicht nachkam.

Die Anzeige wurde von der Mutter im Namen ihres minderjährigen Kindes eingereicht. Im Jahr 2012 begann das Paar eine Beziehung und sie hatten einen gemeinsamen Sohn, der heute 7 Jahre alt ist.

Im Jahr 2015, am 20. Mai, verurteilte ein Gericht den Vater zur Zahlung von Unterhalt. Es kam zu der Eröffnung eines Kontos, bei dem die Justizbehörde die Aufsicht hatte, aber der derzeit verurteilte Vater des Kindes zahlte keinen Geldbetrag ein.

Mit den Beweisen wurde die strafbare Handlung nachgewiesen, darunter die Aussage der Mutter, der Bankbericht und die Geburtsurkunde. Zu den Verpflichtungen gehört, obwohl der Vater nun im Gefängnis sitzt, weiterhin einen monatlichen Betrag von 600.000 Guaranies auf dem Konto zu hinterlegen.

Das Gericht aus Fernando de la Mora, das jetzt die Gefängnisstrafe festsetze, stand unter dem Vorsitz des Richters Pedro Nasser und setzte sich weiter sich aus den Beisitzern Victoria Ortiz und Rilzi Ortiz zusammen.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

26 Kommentare zu “Kein Unterhalt gezahlt: 2 Jahre Haft

  1. Ein Einheimischer verdient 2,2 Mio Gs (ca. 350 Euro). Wobei manche mehr verdienen, die meisten weniger.
    Quizfrage:
    . . . . .
    a) Er verzichtet auf Bier und Streichhölzer und bezahlt Alimente und Müllabfuhrgebühr
    b) Er verzichtet nicht
    c) Weiß nicht
    . . . . . ✂ . . . . .
    Bitte ausschneiden und zurücksenden.
    Der Gewinner des Qualitätskugelschreibers (echt westchinesischer Bank) wird benachrichtigt.

    1. Dann schau dir mal an wie viele Kriege es schon gegeben hat und wie viele es derzeit gibt, auch Bürgerkriege. Zustände wie in Libyen sind auch in Europa möglich. Der Libanon ist ein gutes Beispiel was passiert wenn zu viele moslemische Einwanderer kommen. Venezuela? Es genügen ein paar wirtschaftliche Sanktionen und es geht ab.
      Nebenbei: Wenn ihr irgndwo eine Glatze seht oder ein Hakenkreuz, dann kreischt ihr und eure Prognosen sind nichts gegen den Weltuntergang der Zeugen Jehovas. Aber sonst seid ihr Linken der Meinung es kann überhaupt nichts passieren. Das ist doch auch völlig lächerlich.

  2. Vasektomie habe ich schon gemacht und ist auch zu empfehlen. Für Männer das beste. Damit aber wirklich die überbevölkerung in den Griff zu bekommen ist, haben wir das Problem, dass man mit Freiwilligkeit und liberalem Denken nicht weit kommt. Auch das religiöse traditionelle Denken ist im Weg und letzlich auch die Wirtschaft. Wenn mna hier iwriklich was erreichen will, dann braucht es einen Systemwechsel. Das geht dann in die selbe Richtung wie die Klimaretter also mehr Planung und Einschränkung sowie staatliche Kontrolle. Will man das nicht, geht es so weiter wie bisher. Die Dinge werden sich also so dann und wann unkontrolliert und nicht angenehm wieder auf 0 stellen.

  3. @ Zardoz

    Es existieren genug Frauen in der Welt, denen es nicht egal ist, ob sie unter Machismo-Pascha geprägten Herren der Schöpfung leben.
    Ganz einfach weil sie nicht abhängig sind und so klug waren eine gute Ausbildung absolviert zu haben. Das lässt einer Frau dann eher die Wahl ob sie solch einen Mann möchte oder ob sie aus Abhängigkeit, wegen mangelndem eigenem Einkommen unter solch einem leben muss.
    Diese Gattung der Schöpfung in der Männerwelt existiert ja auch in D unter sogenannten Bio Deutschen, nicht immer aber oft auch vom Bildungsgrad abhängig, ob sie denn zu dieser Gattung Mann gehören.

    1. Demnach gerade diese Frauen Open Border Parteien wählen, stimmt das eben nicht. Diese angeblich hoch gebildeten reißen dann die Grenze am weitesten auf. Die NGOs sind voll von ihnen. Und dieses blödsinnige unter den Biodeutschen gibt es ja auch kommt ebenfalls genau von diesen gebildeteten. Es gibt also hier auch einen unter 100 und daher brauchen wir Völker wo 20 oder 30 oder mehr von 100 so sind. TOLL!
      Wenn es euch also angeblich nicht egal ist, müsst ihr trotzdem eure Taktik ändern. Zu guter letzt: Gender Gequassel ist keine Bildung, man nennt es nur so.

  4. @ Hans Isell

    Die Unterbindung beim Mann ist sogar im Bedarfsfall rückgängig zu machen und mit einem wesentlich geringeren Risiko vebunden.
    Während die Sterilisation einer Frau, a) mit größerem OP Risiko verunden ist und b) irreversibel ist.

  5. @ Zardoz

    Oweia, wie einfach gestrickt doch manch Mannes Denken ist.
    Mal abgesehen davon, dass die Scheidungsgesetze, zumindest in D, schon vor Jahren geändert worden sind. Somit Ihre Theorie, „der Mann als ewiger Versorger“ nach einer Scheidung, längst keine Gültigkeit mehr hat, für die Damen die in den letzten ca. 10 Jahren den Bund der Ehe eingegangen sind.
    Zumal eine ganze Menge Paare in D garnicht mehr heiraten, trotz Kindern und trotz bewusster Familienplanung.

    1. Deutschland ist egal, weil es in absehbarer Zeit nicht mehr Deutschland sein wird. Das haben die einfach gestrickten zumindest schon lange vor den kompliziert gestrickten gesehen. Was aber klar ist, wer kompliziert gestrickt ist, hat keine Zeit überaupt was zu erkennen.

  6. @ TejuJagua

    Ich vermute, nach einigen Kommentaren von @ Zardoz, dass er glaubt allein die Frau ist daran beteiligt wenn ein Kind gezeugt wird.
    Bzw. Frau schiebt Mann grundsätzlich ein Kind unter. Immer mit dem Vorsatz Mann anschließend zur Kasse zu bitten.
    Und Mann entschuldigt sich immer mit dem Zitat, halb zog sie mich halb sank ich hin.

    Es ist kein Mythos dass Mütter sich im Falle einer Trennung in der Regel mehr verantwortlich fühlen für ihre Kinder.
    Für den Mann sind die Kinder dann oftmals die verbliebenen lästigen Kolleteralschäden.

    1. Das wäre ja wirklich toll wenn die Frau das ohne Mann könnte. Dann wären nämlich alle Probleme gelöst.
      Die Unterschiede zwischen Mann und Frau sind biologischer Natur und dafür gibt es keine wirkliche Lösung. Mit Unterhalt und Scheidung sowie Emanzipation geht es wie gesagt gar nicht, weil dann wie man in Europa sieht am Ende der Islam sich ausbreitet. Für Frau ist es egal ob sie unter südamerikanischne machos lebt oder unter moslemischen Paschas.

  7. Die nächste Frage wäre ob überhaupt ein Gefängisplatz da ist? Wenn er dann draußen ist, gibt es dann einen Feminizid? Aber ja Hauptsache der Mann ist schuld und ein riesen Apparat an Beamten. Zivilisation!!!

    1. Was hat Unterhaltspflicht mit Schuld zu tun?
      Sobald die Herrschaften zur nächsten Frau weitergezogen sind, verschwenden sie an die zurückgelassenen Kinder keinen Gedanken mehr.
      Da heißt es dann gerne: ich habe keine Lust, der Alten ein Luxusleben zu finanzieren.
      Und vergisst dabei, daß er nicht für die Frau, sondern für das Kind bezahlt. SEIN Kind.
      Aber die Neue Novia möchte ausgehen, Geschenke bekommen…..
      Da bleibt kein Geld mehr für das Kind.
      Soll doch die Alte schauen, wie sie mit dem Blag über die Runden kommt.
      Aus den Augen, aus dem Sinn.
      Wenn auf das Unterhaltskonto nichts einbezahlt wurde, dann hat das Kind auch keinen Unterhalt bekommen.
      Sie halten es also für Blödsinn, daß einem Kind Unterhalt zusteht?

      1. Wie ich schon sagte, löst es sowieso kein Problem. Die die kein Geld haben haben trotzdem Kinder und die Masse derer kommt dann irgendwann in der 1. Welt an bzw. werden sogar noch geholt, weil man ja meint man braucht sie. Susanne wählt sicher genau diese Parteien.

  8. So ist es richtig! Sexualtriebe stark und ungehemmt – Verantwortung für die eigenen Kinder übernehmen und Alimente bezahlen Fehlanzeige. Diese Machos und Sprücheklopfer gehören noch viel mehr zur Brust genommen, daß ihnen hören und sehen vergeht.

      1. Nach dem Auslandsunterhaltsgesetz der EU pfändet man den Unterhaltssäumigen in dessen EU Heimatland. Nur absolut von der EU geldmässig Unabhängige können als erfolgreiche  „Unterhaltsflüchtlinge“ gelten

        1. Die EU holt dafür dann Illegale mit 3 Frauen damit die Geburtenrate wieder passt. Aber der Deutsche, der darf nicht. Über Europa gibt es eh nichtsm ehr zu sagen. Schade aber, dass hier der selbe Blödsinn gemacht wird.

        2. Ach ja die EU – Verordnungen. Da gibt es auch eine EU Seilbahnverordnung für Länder die keine haben. Wird aber durchgesetzt. Wie in Py die Bahnangestellten ohne Bahn. Na dann.

      2. Hallo „Lehrer“! Ich spreche hier von paraguayischen Unterhaltszahlungen für die eigenen Kinder und nicht von den in Deutschland geltenden ungerechten Unterhaltsregelungen, die völlig einseitig zu Lasten der Männer gehen, was im übrigen der linken SPD zu verdanken ist. Die deutschen Unterhaltsregelungen öffnen den Frauen geradezu Tür und Tor ihren ehemaligen Partner nach Strich und Faden auszunehmen. Hier in Paraguay kennt man vermutlich weniger Unterhaltszahlungen an die Mütter (zumindest nicht so extrem wie in Deutschland) So beziehen sich die Unterhaltszahlungen in erster Linie auf die Kinder. Ich weiß aus zuverlässigen Quellen, daß die meisten Männer in PY ausgeruht wie sie sind aufgrund ihrer angeborenen Faulheit, Kinder zeugen wie die dümmsten Zuchtbullen. Danach scheren sie sich einen Dreck um ihre Kinder und wie die groß gezogen werden. Unterhaltsverpflichtungen kommen sie meistens nicht nach und wurden bisher zumindest nur in den seltensten Fällen dafür bestraft. Und warum? Schauen wir und doch die hiesigen Politiker an. Die fallen doch nicht etwas durch Verantwortungsbewußtsein auf, sondern eher durch ihre Potenz,. Sie haben bisher kein Interesse daran gezeigt, daß die Männer im Lande in die Verantwortung genommen werden. Kein Wunder, sind ja ständig ausgeruht und auch sonst nicht anderweitig ausgelastet. Ein leuchtendes Beispiel dafür ist der ehemalige Heuchler-Bischof Lugo. Zeugte Kinder wie am laufenden Band und leugnete bis zum Gehtnichtmehr seine Vaterschaft. Nein, so geht das wirklich nicht. Diesen Halunken von Vätern gehört wirklich ein Feuer unter den Hintern gemacht!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.