Keine Ressourcen: Lehrer fungiert als Klempner

Asunción: In den Schulen mangelt es an Ressourcen. Vor allem die nötigen Investitionen bleiben aus. Andrés González, Lehrer für Geschichte, fungiert als Klempner, repariert eherenamtlich Rohre, Toiletten, Wasserhähne und streicht sogar Wände an.

González unterrichtet an der Schule República de Cuba. Sie liegt in der Straße Artigas in Asunción. Seit 17 Jahren vermittelt González Wissen an die Schüler in insgesamt drei Bildungseinrichtungen. In seiner Freizeit widmet er sich, wie er selbst sagt, allen Arten von Reparaturen in den Schulen, in denen er angestellt ist.

González gibt zu, dass die staatliche Abwesenheit in vielen Bildungseinrichtungen präsent sei, jedoch sollten für kleinere Instandhaltungsarbeiten mehr ein Zugehörigkeitsgefühl durch Lehrer und Schüler an den Tag gelegt werden.

„Ich mache von allem etwas. Wir müssen alle eine Zuneigung zur Institution haben, in der wir arbeiten. Es spielt keine Rolle, ob man aus dem Bereich der Wissenschaft kommt“, erklärte González.

Die Schule República de Cuba hat etwa 500 eingeschriebene Pennäler. Im vergangenen Jahr erhielt man kaum acht Millionen Guaranies im Konzept der Bildungszuwendung.

„Ein Klempner, der kommt und eine kleine Reparatur vornimmt, verlangt mindestens 100.000 Guaranies für seine Arbeit“, erklärte González. Auf der anderen Seite drückte der Pädagoge aus, dass er in anderen Schulen, in denen er unterrichte, Fassaden und Klassenräume anstreiche.

„Alles hängt vom Kopf ab und was man für eine Einstellung hat. Ich kann nicht verstehen, wie ein Direktor sagen kann, dass seine Schule zusammenbreche. Solche Aussagen sollten nicht erlaubt sein. Erst einmal muss man selbst anpacken und dann klagen“, betonte González.

Laut dem neuesten Infrastrukturbericht aus dem Bildungsministerium sind 44% der Schulen in einem schlechten Zustand, weitere 21% in einem “normalen Zustand“, das heißt, es sind auch einige Investitionen erforderlich.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Keine Ressourcen: Lehrer fungiert als Klempner

  1. Im neuesten Infrastrukturbericht des Bildungsministerium sind 44% der Schulen in einem schlechten Zustand und weitere 21% in einem normalen Zustand und die restlichen 35% der Schulen in gar keinem Zustand!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.