Keineswegs verdächtig

San Cosme y Damían: Am gestrigen Sonntag fiel den Senad-Agenten ein Kleinlaster auf, der seltsamerweise Sonntag Holzkohle-Pakete bei Regen transportierte. Da die Stadt für ihren Drogenschmuggel bekannt ist, untersuchte man die Ladung etwas näher.

Kaum nahm man die oberste Schicht der Holzkohle Pakete weg, offenbarte sich eine im Nachhinein mit fast 900 kg gewogene Fracht von gepresstem Marihuana, welches mit kleinen Booten nachts über den Fluss nach Argentinien gebracht werden sollte. Wegen der klimatischen Bedingungen wurde eine Überstellung des. Kleinlasters nach Encarnación angeordnet. Der Fahrer, Óscar Ariel Giménez Ríos (45), wurde verhaftet.

Die Senad gab danach zu Protokoll, dass man mit der Beschlagnahmung der Fracht den Drogendealern einen Schaden in Höhe von 150.000.000 Guaranies verursachte. Nach ihrer Rechnung kostet demnach aktuell ein Kilogramm Marihuana 166.000 Guaranies, bzw. 22,70 Euro.

Wochenblatt / Ministerio Publico

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Keineswegs verdächtig

  1. @xyz Der Paraguayische Hanf ist als der schlechteste aber auch billigste in Suedamerika bekannt. Sollte er den noch Wirkung zeigen, wurde etwas untergemischt.

  2. Saminathasarma Kanesharajakkurukkal

    Nebst täglich im Wasser und Eiswürfel konsumiert rauchen die Eingeborenen das Zeugs auch noch? Naja, bei den Freaks, doppelt gesüffelt bzw. geraucht verblödet besser.

  3. Da paraguayische Marihuana fast THC frei ist bleibt der Gross Handels Wert sehr geringfügig. Der grosse Gewinn entsteht erst beim grammweisen Verkauf. Hier ist dann auch damit zu rechnen, daß Chemikalien untergemischt werden, damit überhaupt eine Wirkung beim Konsumenten auftritt.

    1. @Heinz1965 das ist Unfug, bitte besser informieren. Umgekehrt wird eine Schuh draus!
      PY Cannabis hat einen sehr hohen Wert (15%) an THC, drum ist es für medizinische Zwecke praktisch unbrauchbar.
      ‚Normales‘ Marihuana hat umme 10%.
      Guckstu & lernstdu was:
      https://www.lanacion.com.py/pais/2019/06/16/senad-aclara-que-marihuana-paraguaya-no-puede-ser-de-uso-medicinal/
      .
      und nun?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.