Kokain auf dem Weg in das Land der Kängurus

Luque: Es gibt anscheinend keinen Winkel der Erde, in das nicht Rauschgift von Paraguay aus “exportiert“ wird. Jetzt sollte Kokain in das Land der Kängurus verschickt werden.

Die Behörde im Kampf gegen den Drogenhandel (Senad) hat am Flughafen Silvio Pettirossi eine Kokainlieferung abgefangen. Die Fracht sollte nach Australien gehen.

Mitarbeiter des Nationalen Anti-Drogen-Sekretariats entdeckten am gestrigen Dienstag die Rauschgiftlieferung. Die Droge war im Boden einer Vase mit künstlichen Blumen versteckt, die per Luftpost nach Australien verschickt werden sollte und wurde bei Routinekontrollen der Behörde Senad entdeckt.

Den Daten zufolge war es nicht möglich, die Identität der Verantwortlichen für das Paket mit Kokainhydrochlorid zu ermitteln, das im Bestimmungsland einen erheblichen Wert hat, der etwa 150.000 USD pro Kilo beträgt.

Wochenblatt / NPY / Twitter

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentare zu “Kokain auf dem Weg in das Land der Kängurus

Kommentar hinzufügen