Kolonisten und weitere Erzeuger in Aufruhr

Es dürfte klar sein, dass Produzenten von landwirtschaftlichen Gütern verärgert sind wenn sie ihr Produkt nicht absetzen können. Insbesondere dann, wenn eine Fabrik einfach schließt.

Landwirte aus dem Departement Caaguazú demonstrieren nun gegen die Schließung der Zuckerrohrfabrik in Tebicuary, Azucarera Paraguaya SA. 60 Tage soll der Stillstand andauern, angeblich aus Protest wegen dem Verstoß gegen Umweltdelikte, den die Staatsanwaltschaft in Villarrica untersucht.

Laut Alberto Brixner, Zuckerrohrlandwirt aus San José de los Arroyos, käme es zu hohen Verlusten. „6.000 Tonnen kann die Fabrik täglich verarbeiten, innerhalb zwei Monaten also 360.000 Tonnen. 130.000 Guaranies wird pro Tonne bezahlt, das macht einen Verlust in Höhe von 47.000 Millionen Gs. für die Landwirte“, erklärte Brixner.

Ab heute sollen Erzeuger aus Guairá, Paraguarí und Cordillera ebenfalls an den Protesten gegen die Schließung der Fabrik teilnehmen.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.