Neue Sicherheitschecks für Ausländer an Flughäfen

Asunción: Die Migrationsbehörde führt neue Sicherheitschecks ein, die für eine nationale Datenbank tauglich sein sollen. Damit soll besonders der Verkehr der Ausländer besser überwacht werden.

Jorge Kronawetter, Direktor der paraguayischen Migrationsbehörde, erklärte heute morgen in einem Radiointerview, „dass binnen zwei Wochen Kameras und Fingerabdruckscanner bei der Einreise an den Flughäfen implementiert werden“.

„Das Ausfüllen von Zetteln bei der Ankunft an den Flughäfen Silvio Pettirossi und Minga Guazú neigt sich dem Ende zu, da diese Dokumente nur in Kartons landen und keine den Wahrheitsgehalt wirklich prüfen kann. Mit der Einführung von Kameras, die die Gesichter derer erfassen, die einreisen und Fingerabdruckscannern soll die Identität verifiziert werden. Elektronische Passlesegeräte runden diesen Prüfvorgang ab“, fügte er hinzu.

Anfang des nächsten Jahres sollen diese Gerätschaften auch an den terrestrischen Grenzübergängen Eingang finden, so dass unkontrollierter Grenzübertritt schwieriger wird. Des Weiteren führt die Nationalpolizei Ende des Jahres den Reisepass mit Sicherheitschip ein, sodass Fälschungen auf ein Minimum reduziert werden sollen.

Laut Kronawetter kann mit den System auch der Familienstammbaum nachvollzogen werden. Bei Ausländern ist der derzeitige Reiseverkehr schwer für die Behörden nachvollziehbar. Mit dieser Implementierung ist eine Kontrolle, wenn notwendig auch durchführbar, im Gegensatz zu den bis jetzt noch benutzten Zettelchen.

Wochenblatt / Canal 100

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

21 Kommentare zu “Neue Sicherheitschecks für Ausländer an Flughäfen

  1. Der Name „Kronawetter“ läßt auf eine deutsche Abstimmung schließen. Das läßt auf eine effiziente Arbeit, Bekämpfung der Korruption innerhalb der Behörde und eine zielorientierte Organisation hoffen!

  2. Ich wuerde sagen, wenn es Probleme mit Auslaendern in Paraguay gibt, dann in PJC mit Brasilianern und auch in Ciudad del Este. Ob eine Verschaerfung im Flughafen Asuncion noetig ist, will ich nicht beurteilen.

    Uebrigens: Deutschstaemmige Nachnamen muessen nicht zwangslaeufig deutsche Tugenden heissen. Ich wuerde sagen, ab der dritten Generation sind die Deutschstaemmigen so gut wie „paraguayisiert“. Es haengt dann von der Familie und dem Umfeld ab, ob man sich noch deutsche Kultur bewahrt oder nicht

  3. In Identificaciones in Asuncion stehen Computer und anderes Gerät, die die Aufschrift „Genschenk der USAID“ haben. Wenn also, sagen wir, Eberhard Wahnfried aus Deutschland seine Cedula beantragt, erhalten die US-Behörden automatisch eine Kopie. So wissen sie, dass Eberhad Wahnfried als Oberursel nunmehr in Paraguay wohnt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Wiederum eine russische Verschwörungstheorie gegen die USA? Eher nicht. Die US-Behörden wissen beispielsweise genau, wer wann in welchem Flugzeug sitzt. Unsinn? Nein, die USA sind erbärmliche Psychopathen. Übrigens, Herr Kronawetter soll anti-deutsch eingestellt sein. So sagen es zumindest die Einwanderungshelfer.

    1. Ein ganzes Land wie die USA alles Psychopathen? Weil Computer ein Geschenk der USA sind, werden damit gleich alle Daten aus den USA abgerufen, denn die USA interessieren sich für jeden daher gelaufenen Hanswurst, der nach Paraguay auswandern will. Ein aus Österreich abstammender (aus welcher Generation?) Leiter der Einwanderungsbehörde mit anti-deutscher Gesinnung? Das alles klingt ja furchtbar! Wer sich so in Paraguay bedrängt und verfolgt fühlt, sollte lieber auf eine einsame Insel auswandern oder gleich Asyl in Rußland beantragen.

    2. Mit deinen Beitrag hast du vollkommen Recht.
      Die US-Behörden bekommen alles Übermittelt. Selbst wenn du mit Areoflot fliegt bekommen sie es Übermittelt.
      Nicht nur die VSA sammeln Flugdaten, auch Russland und andere westliche Staaten.Das sind alles keine Heiligen.
      Hier wurden nur die Vorgaben aus den USA umgesetzt wurden,auch in Deutschland.Die Angst der Physchopaten!
      Kronawetter ist österreichischer Abstammung,ja,in Österreich waren die Deutschen nach den letzten Krieg sehr beliebt.Hier braucht sich keinen Wundern,einige arogante Beamte liegen mir noch heute schwer im Magen!

  4. Im 51. US-Bundesstaat Sauerkraut und in Afghanistan, Irak, Syrien wird die Freiheit und Demokratie seit Jahren täglich sicherer. Warum nicht auch in einem 5. Welt Land.

  5. Sr.Kronawetter,man kann alles ungehen auch ihre Fingerabdruckscanner,Kameras, die die Gesichter derer erfassen:
    Wissen sie eigentlich ob das eine/n gut ausgebildete/n Frau/Mann stört, in keinen Fall. Die Rutschen durch!
    Elktronische Passlesegeräte sind nur HilfsmittelAuch das lässt sich umgehen ,nur eine Frage des Geldes! .
    Der Mensch,der Beamte der was kann ist das Erfolgskonzept.
    Sr.Kronawetter meinen Sie das die Passfälscher dafür keine Lösung finden!
    Normalbürger, Kleinkriminellem,Krininelle aller Art gehen in ins Netz mehr nicht.
    Selbst bei der PJC ist soviel Geld ins Spiel,das Sie Ihre Leute durch bringen wenn es sein muss.

  6. Es ist doch alles nachvollziehbar: Jetzt wo auch der BND (Bundesnachrichtendienst) aus der Zeitung erfahren hat, dass potentiell terroristisch veranlagte Steuerzahler wie das deutsche unbescholtene Steuervieh, Frau Mekeler, Debitel-Kunden, Mercedes-Mitarbeiter, EU-Kommission ua. durch BND willkürlich überwacht werden, könnten sich diese nach Paraguay absetzen, was bedeuten würde, dass es in Afghanistan, Irak, Syrien und Europa nicht mehr täglich sicherer würde und Millionen bestens ausgebildeter Fachkräfte wie Zahntechniker würden ausbleiben.

    Die Angelegenheit sollte den US-Steuerbürger keine Erhöhung der Fiskusabgaben kosten, es kommt nur zu einer Umverteilung des monatlichen Budgets der NSA/BND von 1 Milliarde US-Dollar, jetzt wo es in Afghanistan, Irak, Syrien und Europa täglich sicherer wird. Indem an jeder Ecke ein Blechpolizist zur Facebock-Erkennung installiert wurde sollte dies bis in die Hochtäler der Anden Perus erfolgen, man kann nie wissen, ob sich dort eine Frau Mekeler versteckt.
    Der Staat Paraguay gibt 75% seiner Einnahmen für Löhne und Eis zur Kühlung von Terere aus. Da bleibt nicht mehr viel übrig für die Überwachung unbescholtener Bürger. Da muss die USA schon die in Cyber-Schurkenstaaten wie Russland, Nordkorea, China oder USA eingekaufte IT spenden. Paraguay kann diese Last nicht alleine tragen.
    Mit der Aktion wird doch nur eines der vielen dringenden Probleme Paraguays gelöst. Damit es nicht nur in Afghanistan, Irak, Syrien und Europa täglich sicherer wird, nachdem die USA 2003 Frieden und Demokratie im Irak einführten, sondern auch in Paraguay. Man kann also sagen, die Freiheit und Demokratie von Ländern wie Afghanistan, Irak, Syrien und Europa wird in Südamerika eingeführt.

    Nett ist die aufrichtige und ehrliche Öffentlichkeitsarbeit der USA via Regierungsstellen Paraguays, endlich weiß auch ich, dass Südamerikas Echalon, welches seit Jahren in Paraguay betrieben wird, nicht nur zur Ornithologie (Vogelkunde) dient.

  7. Bevor es das Internet gab, wurden von US-Behörden tagtäglich 220.000!!!!! Zeitungen und Zeitschriften weltweit bewertet um festzustellen, wer was und wo gegen die USA geschrieben hat. Es kam vor, dass Flugzeuge der Air France auf dem Wege nach Mexiko nicht über die USA fliegen durften, weil ein US-kritischer Journalist drin sass. Na, wenn das keine Psychopathen sind dann weiß ich nicht, was sie sind. Die US-Behörden wissen sofort, wer etwa in Tuvalu in ein Flugzeug steigt. Die Russen und die Europäer interessiert nur, wer aus dem Land bzw. EU-Raum raus- und reinfliegt. USAID ist übrigens eine Front der CIA. Vershwörungstheorie, hinter der böse Russen stecken? Nein, Tatsache!

    1. Aber hallo Morbus Ignorantia! Sie verblüffen uns alle mit einem ungeheuren „Hintergrundwissen“ .Ein Normalbürger kann da nicht mehr mit halten.Wie Sie das alles zeitlich nur schaffen solche „Fakten“ zusammen zu tragen oder erhalten Sie diese Infos direkt aus der Zentrale? Manchmal genügt ja auch ein Blick ins Internet, das seit Jahren regelrecht mit Desinformationskampagnen vom FSB in Moskau überschwemmt wird. Leicht zu erkennen, an deren ausgeprägtem demagogischem Stil und überschwenglichem Lob für die vorbildliche Demokratie in Rußland. Die Aufmachungen und Inhalte solcher Internetseiten ähneln sich sehr. Wahrheit, Halbwahrheiten und Lügen werden dabei kräftig vermischt. Ein seit UDSSR-Zeiten erfolgreich praktiziertes Verfahren. Oft werden auch angebliche Vertriebsstandorte in der Schweiz angegeben, weil das seriös wirken soll. Wer ein bißchen aufmerksam ist, über genug Intelligenz und politischem Gespür verfügt erkennt schnell was und wer dahinter steckt. Doch ein Herr Putin hat damit selbstredend nichts zu tun.

      1. Auch staune auch immer wieder, wie die durchgeknalltesten Gerüchte und Verschwörungstheorien durch Alles- und Besserwisser aggressiv verbreitet werden!

        1. Gerüchte müssen nicht unbedingt falsch sein. Die sogenannten Verschwörungstheorien bewahrheiten sich im Nachhinein um mindestens 80 %. Man hat als eifriger Leser der Bild-Zeitung und des „Blick- Basel“, natürlich ein anderes Weltbild als wenn man die NZZ liest oder Le Monde Diplomatique, Berichte des „Verband Amerikanischer Wissenschaftler“, des Hudson-Institutes, der Universitäten Zürich, Montreal und Ottawa, Ludwig-von-Mieses Institute usw. usw. Einem kindlichen Gemüt soll man seinen Spaß lassen und nicht widersprechen. Es lohnt sich nicht.

          1. Auch so eine Aussage, die durch nichts belegt ist. 80 % der Gerüchte und Verschwörungstheorien sollen zutreffend sein und eingetroffen sein. Einfach lächerlich!!!!! Sie sind eher ein Opfer der Indoktrination des FSB und deren verlogenen Gerüchteküche in Sputik und RT – direkt aus Moskau. Man kann es nicht fassen!

  8. Danke für den Hinweis. Sputnik und RT kannte ich noch nicht. Der FSB kann nich tindoktrtinieren, das ist der russische Inlandsgeheimdienst. Der Auslandsgeheimdienst ist der SWR. Die Leute des SWR wird es freuen, dass in Paraguay Naivlinge leben, die sich an RT und Sputnik hochziehen.

      1. Es wäre interessant zu erfahren, ob diejenigen, die den US-Hegemon als ihren Götzen anbeten und verehren jemals die Gelegenheit hatten, die USA zu besuchen oder ob sie ihr „Wissen“ lediglich aus Hollywood-Schnulzen haben. Man muss schon ein großer Feigling sein, sich nur deswegen auf die Seite des vermeintlich Stärkeren zu stellen, weil er der vermeintlich Stärkere ist.

        1. Diese Leute haben nichts mehr zum anbeten, nur noch eine Hollywood-Illusion, der Kaiser ist nackt und bereits vom Thron gestiegen. Die Welt ist multipolar, es gibt den Hegemon nicht mehr. Darum habe ich den Link oben eingestellt, für Sie, die Analyse wird Sie begeistern und führt Sie in die neue Epoche.

          LG

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.