Kometenhafter Aufstieg eines Landwirts: “Wenn man will, geht alles“

Paso Yobai: Ricardo Ortiz kam mit einem Rucksack auf dem Rücken in den eingangs erwähnten Bezirk von Guairá. Dann begann sein kometenhafter Aufstieg. Heute ist er ein erfolgreicher Yerba-Mate-Landwirt.

Ricardo Ortiz ist ein lebendes Beispiel, dass das Sprichwort “wenn man will, geht alles“ funktionieren kann. Er zog vor Jahren mit seiner Familie in die Gegend von Triunfo, die 45 Kilometer vom Stadtgebiet Paso Yobai entfernt ist.

Er sagte, dass er seine Geburtsstadt Valenzuela im Departement Cordillera nur mit einem Rucksack auf dem Rücken und mit einem großen Wunsch verlassen habe, im Leben etwas zu erreichen. Zu dieser Zeit war die Zone Triunfo nur eine kleine Siedlung.

„Im Alter von 22 Jahren nahm ich meinen Mut zusammen und kam mit meiner Familie an diesen Ort. Ich wusste fast nichts von dem, was die Yerba Mate-Pflanze bedeutet, aber weil es in der Gegend viele Bauern gab, die damit arbeiteten, begann ich mich von den Nachbarn beraten zu lassen. Ich wagte ebenfalls den Schritt in diese Richtung zu machen. Durch ständige Weiterbildungen kam es nach und nach zu dem, was es jetzt ist. Wenn man will, geht alles“, sagte Ortiz.

Er begann auf einem 10 Hektar großen Land Yerba zu kultivieren. Gegenwärtig verfügt es über 100 Hektar, in denen neben 17 Hektar Yerba-Mate auch andere Nutzpflanzen Bestand haben und Tiere gehalten werden.

Etwa 10 Hektar Yerba Mate sind in voller Produktion und erzielen eine durchschnittliche Ernte von 20.000 Kilo pro Hektar. Erreicht werden kann dieses Volumen, weil die Plantagen gut gepflegt sind und immer den Empfehlungen von technischen Spezialisten in dem Sektor gefolgt werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Kometenhafter Aufstieg eines Landwirts: “Wenn man will, geht alles“

  1. Ein Paraguayer mit Geschäftssinn, fleissig, der was aus sich gemacht hat? Das ist tatsächlich selten…

  2. 80% der Landbevoelkerung koennte so leben wie diese Familie wenn sie nicht einfach so dahin leben wuerden von einem Tag auf den anden. Viele von denen das Land nicht an „Brasilianer“ verkauft haetten und als Sintierras unter Plasticplanen leben wuerden. Ich meine hoechstens 20% der Landbevoelkerung ist arm durch Pech oder einfache Dummheit, was man auch akzeptieren muss!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .