Kongresspräsident gibt sinnvollen Ratschlag

Asunción: Auch wenn sich Senator Óscar González Daher (ANR-Cartes) wie ein Fels in der Brandung hält, rät ihm sein Kollege Silvio Ovelar einen Antrag auf Rücknahme seiner Immunität einzureichen.

Seit dem gestrigen Mittag, an dem eine Hausdurchsuchung wegen Geldwäsche versucht wurde zu beginnen, ist klar, dass diese keine Früchte tragen wird, solange González Daher mit seiner Immunität den Behörden alles verbietet. Doch Transparenz war dem Senator noch niemals wichtig. Viel mehr kam es ihm darauf an immer ganz oben zu stehen, quasi die totale Kontrolle. Inwiefern ihm dies, in den stürmischen Zeiten, gelingen wird, entscheidet das Volk. Seit mehr als zwei Wochen wird täglich vor seinem Haus demonstriert. Auch wenn der Senator jetzt alle “schmutzigen Dokumente“ entsorgen kann, um sich und seine Familie zu entlasten, müsste der politische Druck aus der eigenen Partei so stark anwachsen, bis alle es vorziehen ohne ihn weiter Politik zu machen.

Derzeit muss Staatsanwalt René Fernandez mehr um seine Zukunft fürchten. Er beantragte die Hausdurchsuchung. Bisher wurden alle Staatsanwälte in die Wüste geschickt, die versucht hatten gegen Óscar González Daher vorzugehen.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Kongresspräsident gibt sinnvollen Ratschlag

  1. Ein widerliches Stück aus dem Polit-Theater Paraguay! Es gibt einfach Menschen die haben weder Anstand, noch Würde, noch Moral. Und wer solche Amigos stützt kann nicht besser sein.

    1. So ist es, alle die diesen Schwerkriminellen und Mafiaboss Luques stützen sind nicht besser,da OGD dann erst recht auspacken würde.

    1. Keine Frage! Die meisten dieser Politgrößen sind Freimaurer. Ebenso die meisten Juristen – das ist längst kein Geheimnis mehr. Auch Cartes, der sich ja seltsamerweise dazu öffentlich bekannt hatte. All diese Brüder und Schwester im Geiste und in der Praxis halten natürlich zusammen und tun „nur gute Werke“ – wie sie ja von sich behaupten. Doch wer kennt diese guten Werke, wenn sie alle im Verborgenen bleiben?

  2. Auch wenn sich Senator Óscar González Daher (ANR-Cartes) wie ein Fels in der Brandung hält,
    sind seine Stunden gezählt-Entweder ergeht oder er wird erlegt.Ersetzen kann man alles.
    Es ist nur eine Frage dwer Zeit wann sich die Schlinge um seinen Hals zu zieht.
    Das ist kein Einzelfall da gibt es viel mehr Dreck,Verbrechen dieser Art.
    https://wochenblatt.cc/daher-zehntausende-von-hektar-im-chaco-enteignet/
    Es wundert sehr das die Landlosen Landräuber, die EPP sich dieser Staatsschmarotzer mal zur Brustnehmen.
    Die EPP ist ja sowieso nur eine Schattenarmee des alt eingesessenen paraguayischen Landadels

  3. Lincoln-Abraham Langstrumpf

    Antworten

    Solche Männer wie den Herrn Daher bracht das Land, ein Mann wie ein Fels in der Brandung. Dabei hat er das Zeugs zum nächsten Präsidenten. Wenn da nur nicht diese bösen Pressefritzen wäre, die alles immer nur schlecht machen. Der Mann arbeitet seit Wochen Tag und Nacht um alle Beweise verschwinden zu lassen und findet auch noch Zeit seinen Senatorensitz warm zu halten und sich der Mitnahme durch die Müllabfuhr zu entziehen. So ein Mann hat 50 Autos in mehr in seiner Garage stehen verdient, als die 50 die er schon hat.

  4. Endlich mal ein Staatsanwalt, der seine Sache ernst nimmt. Ich hoffe, das er sich weiterhin behaupten kann. So könnte er eine Vorbildfunktion einnehmen.Hut ab.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.