Kraftstoffpreise bleiben stabil

Asunción: Es bleiben nur noch knapp zwei Monate bis zum Ende des Jahres und eine fünfte Erhöhung der Kraftstoffpreise ist derzeit unwahrscheinlich. Sie sollen nach Angaben des Finanzministeriums vorerst stabil bleiben.

Das Ministerium für Industrie und Handel hat mit den Kraftstoffvertriebsunternehmen einen Arbeitstisch eingerichtet, um zu versuchen, die Preise für einen bestimmten Zeitraum einzufrieren.

Gleichzeitig evaluiert das Finanzministerium Alternativen, von denen eine Reduzierung der selektiven Verbrauchsteuer (ISC) bereits ausgeschlossen ist, da es sich um eine feste Bemessungsgrundlage handelt.

„Heute sind die Kraftstoffpreise relativ stabil und werden ständig überwacht”, erklärte Finanzminister Óscar Llamosas auf einer Pressekonferenz und bestätigte, dass es vorerst keine weitere Erhöhung geben werde.

Er erinnerte daran, dass der Kraftstoffpreis schließlich von externen Faktoren abhänge, daher habe jede Schwankung Auswirkungen auf lokaler Ebene.

Der Zolldirektor Julio Fernández gab seinerseits bekannt, dass Kraftstoff in der Vergangenheit 22 % der Gesamteinziehungen ausgemacht habe und jede Steueränderung ausschließlich vom Wirtschaftsteam abhängen werde.

Beide Behördenvertreter hielten im Regierungspalast nach einem Treffen mit dem Präsidenten der Republik, Mario Abdo Benítez, eine Pressekonferenz ab.

Wochenblatt / Prensa 5 / Hoy / Beitragsbild Archiv

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Kraftstoffpreise bleiben stabil

  1. „Heute sind die Kraftstoffpreise relativ stabil und werden ständig überwacht” heißt etwas soviel wie: “Keine Ahnung ob die Preise morgen sinken oder steigen, aber wir sitzen unter dem Mango bei Grasgesöff und überwachen ständig, ob er noch kühl ist oder noch etwas hielo rein muss”. Ich meine, ja, ich hatte an einem Tag auch schon 1. Grippe, 2. Kopfweh, 3. Pickel am Allerwertesten und 4. Milch auf Zehen gefallen. Aber beim Tagesgemüt blieb relativ stabil, so dass ich mich ab 5. Müllabfackel, 6. Shwuddi Iglesias 120 dB schon gar nicht mehr aufgeregt habe. Na, dann sind wir doch alle froh, dass nach der 4. Preiserhöhung die Preise zur Zeit stabil sind und ständig angeguckt werden. Ich meinte, die Aussagen dieser Alleskönner und mein Kommentar hätten genau so gut aus 1000 x den Worten “Blub, blub, blub” bestehen können und wir wüssten immer noch gleich viel wie vorher.

    5
    7

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.