Krankenwagen fällt am Silvesterabend in Fluss

Itauguá: Vier Personen, die an Bord eines Krankenwagens waren, der einen Patienten zum Hospital nach Itauguá brachte, wurden verletzt, als das Fahrzeug in den Fluss Yaguarón fiel.

Der Vorfall ereignete sich gestern bei Kilometer 49 auf der Route 1. Der Krankenwagen diente dazu, einen Patienten aus dem Hospital La Colmena nach Itauguá zu verlegen.

Bei Erreichen der Brücke, gegen 19.40 Uhr verlor der Kraftfahrer des Krankenwagens die Kontrolle über das Fahrzeug und fiel in den Bach.

Hugo Fabian Záracho, Nadir Lorena Pereira, Ceferino Enciso und Cristina Enciso wurden bei dem Unfall verletzt. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Yaguarón und Polizeibeamte leisteten Erste Hilfe.

Die Verunglückten in dem Fall wurden im örtlichen Gesundheitszentrum behandelt. Keiner von ihnen erlitt schwere Verletzungen, so die Quellen der Polizeiwache aus Yaguarón.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Krankenwagen fällt am Silvesterabend in Fluss

  1. also die vier sind verletzte .. und was passierte mit dem Patienten ? oder war dieser einer der 4 ?? scho sehr merkwürdig der artikel, noch etwas restalkohohl dran gewesen vermutlich. oder war der patiente gar nicht verletzte, was dann verwundert das er verlegt wird *ggg* es lebe paraguay

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.