Kress-Gruppe eröffnet Mineralwasser Anlage

Eine Mineralwasser Anlage mit einem Tiefbrunnen von 1.080 Meter wurde am Freitag eingeweiht. Die Anfangsinvestition belüft sich auf 6 Millionen US Dollar. Managerin der Gruppe Kress, Cristina Kress, sagte, es würden vielfältige Produkte mit internationaler Zertifizierung in verschiedene Länder exportiert.

Sie betonte weiter, die Getränkesorten kämen aus einem Brunnen in 1.080 Meter Tiefe, aus vulkanischen Basaltsteinen, mit einem pH-Wert von 8, der in verschiedenen Aspekten der Gesundheit zugutekäme. Bezüglich der Kapazität fügte Kress an, die Anlage würde 10.000 Liter pro Stunde verarbeiten, damit könnten 140 Container im Monat exportiert werden oder den lokalen Markt versorgen.

Die Kress Gruppe beinhaltet auch das Unternehmen Frutika, das Fruchtsäfte aus 100% natürlichen Zutaten herstellt, ohne Zuckerzusatz. 700 Mitarbeiter arbeiten in dem Konzern. Kress kritisierte aber, wenn Investitionen vollzogen würden, müsste die Regierung auch mehr für die Infrastruktur, Bildung und Gesundheitsvorsorge der Bevölkerung unternehmen. „Wir erfüllen unsere Rolle in der Gesellschaft, aber nur wenn wir zusammen arbeiten kann Paraguay sich weiter entwickeln“, sagte Kress.

Bürgermeisterin Ninfa González, von der Gemeinde Carlos Antonio López, sagte, die Unsicherheit der Straßen sei das Haupthindernis bei der Entwicklung in dem Gebiet. Außerdem stünden für die Gemeinde nur zwei Ärzte zur Verfügung, fügte sie an.

Finanzminister Santiago Peña war ebenfalls bei der Einweihung zugegen und lobte die Stärke und Aufmerksamkeit der jungen Geschäftsfrau Cristina Kress, sie sei ein Gewinn für Paraguay.

Quelle: ABC Color