Kurzes Erdbeben in Paraguarí registriert

Paraguarí: In den ersten Stunden des gestrigen Samstags wurde ein kurzes Erdbeben im Departement Paraguarí registriert, wenngleich es mehr Menschen im benachbarten Departement Misiones spürten und berichteten.

Diverse Einwohner des Departements Misiones spürten Samstagnacht die Erschütterung im Boden. Ein Wert von 2,55 auf der Richterskala ist verhältnismäßig wenig. Verwunderlich ist es jedoch, dass man aus dem Departement Paraguarí keine Hinweise erhielt, während Bewohner von Santa Rosa, San Ignacio und Ayolas sehr wohl etwas spürten.

Laut dem Wissenschaftler Blas Alviso, Direktor der Fakultät für Agrarwissenschaften der Nationalen Universität von Asunción, Filiale Santa Rosa Misiones, sind die seismischen Aktivitäten einmal pro Jahr normal. Außerdem hätte das Beben nur 4 Sekunden gedauert.

„Es ist wichtig zu verstehen, dass wir über einer beweglichen Struktur leben, wo drei tektonische Linien entlang gehen. Wir hatten den Fall Boquerón, wo die Richterskala mit 5,6 ausschlug, was aufzeigt, dass wir damit sogar Tsunamis ins Rollen bringen könnten (was wegen der Lage umgeben von Land nicht möglich ist). Dazu sind Erbeben mit Stärke 6 und einer Dauer von 10 Sekunden notwendig“, so Alviso.

Auf der Erde kommt es täglich zu rund 1.000 dieser kleinen Erdbeben, die jedoch kaum spürbar sind und keine Schäden hinterlassen.

Wochenblatt

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Kurzes Erdbeben in Paraguarí registriert

  1. Verwunderlich ist es jedoch, dass im Departement Paraguarí noch alle Häuser stehen. Ich mein, immerhin, ein Wert von 2,55 auf der Richterskala ist verhältnismäßig viel für hiesig Billigbauweise. Zum Glück konnte die Ausbildung zum »Albañil – Ama-de-Casa innerhalb 14 Tagen bei Papa und Mama über die Schulter schauen + anschließendem 14-tägigen Master« bei der hiesig Bildungsstätte zum »Profesional SNPP« die Statik berechnen lassen und konnte sie erfolgreich umsetzen.

  2. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Nach dem Cargo Kult des Affensepperl’ duerfte dies schlechtes Yo-Yo fuer Paraguay bedeuten.
    “Car­go Kult
    Auf Po­ly­ne­si­en gibt es seit lan­ger Zeit Car­go Kul­te, bei de­nen an­säs­si­ge Stäm­me rie­si­ge Flug­zeug­ge­rip­pe aus Ästen bau­en, Funk­ge­rä­te aus Holz schnit­zen und sym­bo­li­sche Lan­de­bah­nen in den Sand le­gen. Die Eth­no­lo­gie er­klärt die­se Prak­ti­ken mit „Sym­pa­the­ti­scher Ma­gie”, das Über­neh­men von Codes ohne tie­fe­re Ein­sicht in Funk­ti­ons­wei­sen. Einst hat­ten näm­lich US-Sol­da­ten auf der In­sel ihre Stütz­punk­te und er­hiel­ten Hilfs­pa­ke­te von oben – sie be­sa­ßen Tech­no­lo­gi­en, die sie selbst nie ver­ste­hen wür­den. Die an­säs­si­gen Va­nua­tus be­gan­nen nun, die west­li­chen Gü­ter und Mi­li­tär­rou­ti­nen zu wie­der­ho­len, in der Hoff­nung, eben­falls Flug­zeu­ge voll gött­li­cher Fracht (Car­go) vom Him­mel zu lo­cken.”.
    Das ein Weisser an solchen Humbug glaubt, waere im Kaiserreich undenkbar gewesen, allerdings ermoeglichte die rot gruen schwarz gelbe Regierung der BRD diesen Duennschiss in den Hirnen der DAChler. Der Cargo Kult steht stellvertretend fuer alle aehnlichen Religionen und Esoterismus.
    Da macht es doch viel mehr Sinn an die Bibel zu glauben.
    Offenbarung 6,12 “Und ich sah, als es das sechste Siegel öffnete, und siehe, ein großes Erdbeben entstand, und die Sonne wurde schwarz wie ein härener Sack, und der Mond wurde wie Blut; 13 und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, wie ein Feigenbaum seine unreifen Früchte abwirft, wenn er von einem starken Wind geschüttelt wird. 14 Und der Himmel entwich wie eine Buchrolle, die zusammengerollt wird, und alle Berge und Inseln wurden von ihrem Ort weggerückt.
    15 Und die Könige der Erde und die Großen und die Reichen und die Heerführer und die Mächtigen und alle Knechte und alle Freien verbargen sich in den Klüften und in den Felsen der Berge, 16 und sie sprachen zu den Bergen und zu den Felsen: Fallt auf uns und verbergt uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Thron sitzt, und vor dem Zorn des Lammes! 17 Denn der große Tag seines Zorns ist gekommen, und wer kann bestehen?”.

  3. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Man sieht im Hintergrund einen Berg. Nun, wo kommen denn die Berge her? Das Erdbeben beweist es dir deutlich. Erdbeben sind Reibungen tektonischer Platten oder Druck von unten weiter zum Erdkern hin will raus.
    Man wartet ja eigentlich schon lange wann der Yellow Stone Park in die Luft fliegt. Das ist ein einziger Vulkan der unter dem riesigen Gebiet brodelt. Gibt die Erdkruste einmal nach dann ist das eine groessere Explosion als 1815 der Tambora verursachte. Das koennte dann wieder “ein Jahr ohne Sommer” werden.

  4. in kroatien sin 1000 häuser eingestürzt, hier selbst bei miserabler bauweise nicht eines was dann doch etwas verwundert oder wurden die parag. spezialmaurer alle nach Kroation exportiert vor Jahren ??

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.